15.02.11 21:11 Uhr
 2.619
 

Studie: Energy-Drinks gefährlich für Kinder

US-Forscher warnen vor übermäßigem Konsum von Energy-Drinks bei Kindern.

Besonders gefährlich ist das Konsumieren von Energy-Drinks bei Kindern mit Diabetes, Epilepsie, Verhaltensstörungen und Herzfehlern, so eine Studie der Universität Miami.

Außerdem kann eine Überdosis der süßlichen Getränke zu Krampf- und Schlaganfällen sowie sogar zu einem "plötzlichen Tod" führen. Als Grund dafür nennen die Forscher den Inhalt von Stoffen wie Koffein, Taurin und Guarana, die für Kinder in hoher Dosis schädigend sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FloPie
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Studie, Gefahr, Energy-Drink
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2011 21:28 Uhr von gmaster
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Auch gefährlich für Erwachsene. Red Bull beflügelt Herzinfarkt.
Kommentar ansehen
15.02.2011 21:32 Uhr von sammy90
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
vor allem sind die dinger scheiss gefährlich für deinen geldbeutel, egal ob jung oder alt. Außerdem schmecken die dinger überhaupt nicht, ich weiß nich was alle an diesem zeug finden!!!!!!
Kommentar ansehen
15.02.2011 21:38 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Ist nicht war Wer hätte gedacht, dass es seinen Kindern schaden kann, wenn man täglich literweise Red Bull in sie reinschüttet. Als nächstes behauptet noch einer, dass zu viel Kaffe, Alkohol, Zigaretten und Junkfood für Kinder ungesund sind.
Kommentar ansehen
15.02.2011 21:43 Uhr von Animus2012
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.02.2011 21:55 Uhr von Friedbrecher
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
besonders gefährlich: "Besonders gefährlich ist das Konsumieren von Energy-Drinks bei Kindern mit Diabetes, Epilepsie, Verhaltensstörungen und Herzfehlern, so eine Studie der Universität Miami. "

Man weiß, dass bei diesen Kindern Fehler im Gehirn, im Zuckerstoffwechsel oder im Herzkreislaufsystem vorliegen. Da sollte es eigentlich klar sein, dass man so jemandem keine Getränke gibt, die jede Menge Zucker oder Doping fürs Gehirn(Koffein/Taurin) enthalten.
Kommentar ansehen
15.02.2011 21:56 Uhr von Chuzpe87
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich trink ich Redbull - Warum nicht einfach mal für ne schöne Werbung 3 Euro für ne 0,33 Dose bezahlen - Ich habs ja Dicke.
Kommentar ansehen
15.02.2011 23:02 Uhr von Juventina
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Euh Mir kommt es auch ziemlich gefährlich vor, dass man überhaupt darüber diskutieren muss, dass man Kinder kein Red Bull trinken lässt... Das sagt mir schon der klare Menschenverstand...
Kommentar ansehen
15.02.2011 23:24 Uhr von Friedbrecher
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Juventina: In den USA ist das mit gesundem Menschenverstand so eine Sache. Ich sage nur:

"Keine Katzen in der Mikrowelle trocknen."

Klage gegen Nutella, weil es überraschenderweise keine ausgewogene Ernährung darstellt.
Kommentar ansehen
15.02.2011 23:27 Uhr von Juventina
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Friedbrecher: Das ist ja das traurige an dem Ganzen, dass man "Erwachsenen" sowas noch sagen muss...

Die spinnen doch alle...
Kommentar ansehen
16.02.2011 00:51 Uhr von crzg
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
verstehe auch nie warum: die leute sich alle für das doppelte geld redbull anstatt der nachgemachten enegerydrinks kaufen, bei denen bewiesen ist dass sie haargenau den gleichen inhalt/wirkung haben, manche sogar von der redbull firma produziert werden..!?
Kommentar ansehen
16.02.2011 03:07 Uhr von