15.02.11 17:44 Uhr
 272
 

46-jähriger Österreicher verblutet nach Sturz in eine Glasvitrine

In Wien ist ein 46 Jahre alter Mann verblutet, nachdem er einen Sturz in eine Glasvitrine erlitten hatte.

Laut Aussagen der Polizei hatte eine Nachbarin des Opfers ein lautes Geräusch vernommen und Rettungskräfte verständigt. Diese haben dann, nachdem sie die Wohnungstür aufgebrochen hatten, den 46-Jährigen in einer Blutlache liegend aufgefunden.

Ermittlungen zufolge ist der Mann von seiner Hochbett-Leiter auf die Glasvitrine gefallen und schnitt sich dabei den Oberarm auf. Bei diesem unglücklichen Vorfall durchtrennte er eine Oberarmarterie, wodurch sein Tod verursacht wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: News33
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Unfall, Sturz, Österreicher
Quelle: www.haschcon.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2011 17:44 Uhr von News33
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ein schlimmer und grausamer Vorfall, vor allem hatte der arme Mensch bestimmt noch mit Qualen zu kämpfen als er auf dem Boden lag.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?