15.02.11 16:38 Uhr
 1.658
 

Margot Käßmann lehnt Kulturpreis für Zivilcourage ab

Die zurückgetretene Chefin der Evangelischen Kirche, Margot Käßmann, hat in einer offiziellen Bekanntmachung den Europäischen Kulturpreis für Zivilcourage abgelehnt.

Er wurde ihr verliehen, weil sie mit dem Satz "Nichts ist gut in Afghanistan" eine wichtige Diskussion in der Gesellschaft angestoßen hatte.

Käßmann sagte, der Preis ehre sie sehr, aber da die Medien ihn nur mit ihrem Rücktritt wegen einer alkoholisierten Autofahrt in Verbindung bringen würden, könne sie ihn nicht annehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Auszeichnung, Ablehnung, Margot Käßmann, Zivilcourage, Kulturpreis
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Margot Käßmann lehnt Bundespräsidentinnen-Anfrage ab
Sigmar Gabriel: Theologin Margot Käßmann als Bundespräsidentin vorgeschlagen?
"Mit Liebe begegnen": So stellt sich Margot Käßmann den Kampf gegen Terror vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2011 17:03 Uhr von HansBlafoo
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Blafoo: Ich habe auch zuerst gedacht, das es wegen des Rücktritts aus ihrem Fehler mit der Autofahrt wäre.

Von daher ist das ein sehr löblicher Schritt von ihr und vor allem sehr konsequent. Ich hoffe aber, auch wenn mir ihre restlichen Aktivitäten eigentlich ziemlich egal sind, dass sie jetzt nicht ewig mit sich ins Gericht geht.
Kommentar ansehen
15.02.2011 17:10 Uhr von Jolly.Roger
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Interessant: Hier hieß es vor kurzem auch, dass sie ihn wegen ihrem Umgang mit der Alkohol-Fahrt bekommen habe....

Noch interessanter allerdings:
"Er wurde ihr verliehen, weil sie mit dem Satz "Nichts ist gut in Afghanistan" eine wichtige Diskussion in der Gesellschaft angestoßen hatte."

Sie bekommt einen Preis für den Satz "Nichts ist gut in Afghanistan"...ist das alles?

Müsste dann nicht auch Sarrazin einen bekommen für "Deutschland schafft sich ab"?
Immerhin hat er damit auch eine wichtige Diskussion angestoßen... ;-)
Kommentar ansehen
15.02.2011 20:27 Uhr von killerkalle
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ich glaube nicht: an religion im irdischen sinne oder an irgendeine käßmann ...was man aber sagen kann das sie bewußt abserviert wurde und "genötigt" wurde zu fahren ......damit sie eben wegen kritischer äußerungen abserviert wird

wer war der beifahrer ? kein anderer als gerhard schröder ...noch bevor sie aussagen durfte hatte der mann schon ein erlassungsurteil gegen sie erwirkt oder wie das immer auch heisst ...

fakt ist ich glaub das die käßman säuft aber nicht lügt :D


nichts ist wie es scheint das wissen wir doch aus hollywood filmen nur das es in echt genau so ist ..*teufelskreis*
Kommentar ansehen
16.02.2011 11:15 Uhr von lupor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier kriegt man auch für jeden Sch*** einen Preis.
Kommentar ansehen
16.02.2011 14:11 Uhr von wussie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry: aber da haben einige Troll-Kommentare im Internet eher so einen Preis verdient als die mit so einem Satz...
Was wurde denn geändert? NICHTS!
Kommentar ansehen
16.02.2011 14:29 Uhr von maximleyh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
123: is doch mal nen super preis...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Margot Käßmann lehnt Bundespräsidentinnen-Anfrage ab
Sigmar Gabriel: Theologin Margot Käßmann als Bundespräsidentin vorgeschlagen?
"Mit Liebe begegnen": So stellt sich Margot Käßmann den Kampf gegen Terror vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?