15.02.11 16:30 Uhr
 338
 

Neue Erkenntnisse über die Struktur der Andromeda-Galaxie

Ein internationales Team von Astronomen unter der Leitung von Michelle Collins von der Universität von Cambridge (Großbritannien) hat eine neue Studie über die Andromeda-Galaxie verfasst. Die Andromeda-Galaxie gehört wie die Milchstraße zu den Spiralgalaxien und kann wegen ihrer Nähe besonders gut untersucht werden.

Von großem Interesse ist die Entdeckung einer zweiten, dickeren Scheibe aus älteren Sternen, welche die bekanntere, dünne Scheibe umgibt. Um die Sterne den verschiedenen Scheiben zuordnen zu können, wurden ihre Geschwindigkeiten mit dem Keck-Teleskop auf Hawaii gemessen und in Beziehung zueinander gesetzt.

Den Astronomen zufolge ist die neue, dickere Scheibe älter als die dünnere Scheibe und stammt demnach aus einer früheren Entwicklungsphase der Galaxie. Wie genau diese Scheibe entstand, ist allerdings noch unklar. Dennoch wird die Entdeckung zum allgemeinen Verständnis der Galaxienentwicklung beitragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Astronomie, Galaxie, Struktur, Andromeda
Quelle: www.astropage.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2011 16:30 Uhr von alphanova
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Interessante Studie. Wir befinden uns zwar selbst in einer Spiralgalaxie, aber die Beobachtung der galaktischen Scheiben ist im Fall der Milchstraße schwieriger als bei der 2,5 Millionen Lichtjahre entfernten Andromeda-Galaxie.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?