15.02.11 16:05 Uhr
 1.771
 

Depressionen plagen vermehrt junge Menschen

Laut eines aktuellen DAK-Gesundheitsreports stiegen die psychisch bedingten Krankheitstage von Arbeitnehmern noch nie so stark wie im Jahr 2010, rund ein Achtel aller Krankheitstage sind mittlerweile auf Depressionen zurückzuführen.

Junge Arbeitnehmer scheinen von diesem Trend besonders betroffen zu sein: Jeder zehnte 15- bis 25-Jährige leidet chronisch unter psychischen Erkrankungen.

Laut einer Studie der TK fehlen die jungen Arbeitnehmer sogar doppelt so oft, wie ihre betagteren Kollegen. Aus einer Umfrage der DAK ging zudem hervor, dass dies nicht immer nur auf Überforderung (Burn-Out), sondern auch aus Unterforderung resultieren könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: camperjack
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankheit, Depression, Report, DAK
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2011 16:05 Uhr von camperjack
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Aufgrund des immer stärker werdenden Leistungsdrucks, der da auf die Arbeitnehmer einprasselt, ist diese Entwicklung auch kein Wunder.
Einfach ein Armutszeugnis unserer verkorksten Bildungssysteme, dass unser ebenfalls verkorkstes Gesundheitssystem zusätzlich belasten wird..
Kommentar ansehen
15.02.2011 16:30 Uhr von Schaddab
 
+5 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.02.2011 16:40 Uhr von applebenny
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
depressionen sind echt was heftiges, das wünsche ich echt keinem!
Kommentar ansehen
15.02.2011 16:48 Uhr von wmp61
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch und das obwohl sich unser Land doch in so einem sagenhaften Aufschwung befindet und alles immer besser wird? Mehr Arbeitplätze, mehr Geld bessere Familienpolitik usw...
Das müssen alles Simulanten sein, anders kann ich mir das nicht erklären, denn an der Politik kanns ja wohl kaum liegen - oder?
Kommentar ansehen
15.02.2011 17:10 Uhr von Rob550
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@ wmp61: Nur weil wir uns im Aufschwung befinden und die Arbeitslosigkeit sinkt, heißt es nciht, dass der Leistungsdruck auch sinkt.

Familienpolitik. Setz mal die rosa Brille ab. Hier im Land ist garnichts mehr sozial ausgerichtet. Jeder ist konzentriert auf die eigene Geldbörse und keiner denkt an den kleinen Arbeiter.
Kommentar ansehen
15.02.2011 17:24 Uhr von camperjack
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@ Rob 550: So sehe ich das auch ... hier muss sich grundlegend was in der Politik und an der Mentalität ändern...
Kommentar ansehen
15.02.2011 18:21 Uhr von kidneybohne
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm Ein gewisser Teil hängt auch mit der Angst vor der Zukunft zusammen. Ich will in meinem Beruf nicht bleiben, da verdiene ich nichts und hätte ich keine andere Wahl (Meister oder Studium), ginge es mir wesentlich schlechter.
Kommentar ansehen
15.02.2011 19:10 Uhr von Sneik
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
bin selbst in diesem Alter und ich denk eher das solche Depressionen davon kommen, dass man merkt wie wenig man eigentlich noch von seinem Leben hat wenn man von Früh bis Spät arbeiten muss und dann von dem bisschen Zeit was noch übrig ist muss man schlafen damit man früh aus dem Bett kommt.
Kommentar ansehen
15.02.2011 20:35 Uhr von killerkalle
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
DIE MACHEN DAS MIT UNS: nicht mit wenig Geld für viel Arbeit sondern mit ELF Wellen werden Krankheitsmuster wie beispielsweise Depressionen und alles andere etc künstlich erzeugt um uns ruhig zu halten ...aber ich bin ein Verschwörer und in Berlin gibts keine Teddybäranlage und Haarp auf Australien in Norwegen Alaska und Denmark sind da um die Ionosphäre zu erforschen ...


Bewusstseinskontrolle im 21 Jahrhundert DIE WURZEL ALLEN ÜBELS
Kommentar ansehen
15.02.2011 21:01 Uhr von Till8871
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
naja: wer lieber vorm rechner die ganze zeit saß statt rauszugehen, wer mit komasaufen grossgeworden ist, wer mit einem völlig anderem weltanschauungsbild erzogen wurde, wer dauernd legalize schreit usw. usw. der bekommt auch krankheiten die eine genaration davor noch nicht so akkut war.

ich halte das für eine sehr ernstzunehmende neue krankheit, nicht neu, aber in dem umfang neu.
Kommentar ansehen
15.02.2011 21:40 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sinn: Naja, man funktioniert nur noch wie ein Rädchen in einer Maschine. Das System gewährt keine Selbstverwirklichung, sondern verordnet von der Wiege bis zur Bahre in welchen Bahnen unser Leben verlaufen soll. Alles geregelt, alles fremdbestimmt, alles irgendwie Scheisse. Wir sind nicht wirklich frei, sondern werden unbewusst manipuliert. Die Antwort auf dieses Problem liegt in einem autonomen Leben in der Natur. In den Städten sind wir von anderen Menschen abhängig. Damit kann der Mensch sich nur schwer arrangieren. In der Natur geht dies besser, selbst wenn das Leben schwerer ist.
Kommentar ansehen
15.02.2011 21:53 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn wunderts, bei unserer verkorksten Gesellschafft? Politik und Wirtschaft nehmen einen nur aus, im Essen sind mehr Gifte als man aussprechen kann, die Menscheit stürtzt immer tiefer ab, kulturell und intellektuell sind wir bei einem neuem Tiefpunkt angekommen und unser Planet geht auch vor die Hunde. Und es sieht nicht so aus als würde das in Zukunft besser werden...
Kommentar ansehen
15.02.2011 22:53 Uhr von cdu_waehler
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@killerkalle: Du hast die kleinen lustigen Aliens vergessen
Kommentar ansehen
15.02.2011 22:54 Uhr von Herkoo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...und: das im Grunde nur,weil sich die Menschheit von gedrucktem Papier abhängig gemacht hat.Was in Wirklichkeit gar nichts wert ist.

Irie Révoltés - Zeit ist Geld

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
15.02.2011 23:21 Uhr von Friedbrecher
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@rob @camperjack: wmp hatte sein Sarkasmus-Schild daheim vergessen.
Kommentar ansehen
16.02.2011 11:56 Uhr von Jaybay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@topic: wundert mich irgendwie wenig, bei den vielen Gründen die von meinen Vorrednern ja schon richtig genannt und benannt wurden....
das schlimme daran ist einfach auch, wenn sich diese Entwicklung fortsetzt, gibt es in ein paar Jahren nur noch eine "kranke" Gesellschaft, die vor allem dann auch nciht mehr die Kraft aufbringen wird, nötige Veränderungen anzugehen....aber das schafft sie ja iwie auch schon heute nicht mehr...rosige aussichten../ironie off

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?