15.02.11 14:05 Uhr
 674
 

1.622 Tage unschuldig im Gefängnis: Bei Maischberger spricht der Freigesprochene

Als für Holger Hellblau letztes Jahr im Herbst das Gefängnistor aufging, lagen 1.622 Tage unschuldig in Haft verbrachte Tage hinter ihm.

Allein auf Grund von Indizien ging das Landgericht in Neuruppin 2005 davon aus, dass Hellblau einen Nebenbuhler ermordet habe. Erst Jahre später wurde auf Grund neuer Beweise und mittels einer DNA-Analyse der Prozess wieder eröffnet und der Mann schließlich freigesprochen.

Am heutigen Dienstag um 22:45 Uhr spricht er nun in der TV-Sendung "Menschen bei Maischberger" in der ARD über sein Schicksal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gefängnis, Schuld, Menschen bei Maischberger, Holger Hellblau
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2011 15:26 Uhr von w0rkaholic
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Solche Fehlurteile sind besonders bei bereits: vollstrecktem Todesurteil ärgerlich...
Kommentar ansehen
15.02.2011 16:46 Uhr von backuhra
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Stimmt: In Deutschland wird ja auch so oft das Todesurteil ausgesprochen.
Kommentar ansehen
15.02.2011 18:35 Uhr von RenateWagner
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@backuhra: Wenn Du Dich fragst wer Dir ein minus geben hat: ICH!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?