15.02.11 13:58 Uhr
 313
 

Poker-Face gesucht: ProSieben mit neuer Casting-Sendung

Nachdem Stefan Raab es erfolgreich vorgemacht hat, versucht der TV-Sender ProSieben nun erneut auf den Poker-Zug aufzuspringen. Als Partner ist erneut PokerStars.de gewonnen worden.

Ab 30. März wird deshalb in einem Casting der beste Poker-Spieler gesucht. Die Teilnehmer müssen sich einer Jury stellen, die aus der erfolgreichen Pokerspielerin "Black Mamba" Sandra Naujoks, Poker-Manager Thomas Lamatschund Schauspielerin und Hobby-Spielerin Sophia Thomalla besteht.

Die Kandidaten müssen unter erschwerten Bedingungen ein Poker-Face bewahren, z.B. wenn sie an einem Hubschrauber in einigen Metern Höhe über der Erde baumeln. Dem Sieger winken 100.000 Euro Preisgeld und eine Teilnahme an einem Pokerturnier.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ProSieben, Sendung, Casting, Poker
Quelle: www.dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Kabarettist Rainald Grebe zieht gegen Toilettengebühr an Autobahnen vor Gericht
Fußballstar Christiano Ronaldo möchte sieben Kinder: "Das ist meine Fetischzahl"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2011 17:15 Uhr von RainerKoeln
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wow: am helikopter hängend poker spielen.
LÄCHERLICH

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?