15.02.11 13:22 Uhr
 263
 

Trier: Rheinisches Landesmuseum zeigt Schau mit größtem römischem Goldschatz

Am kommenden Donnerstag wird im Rheinischen Landesmuseum in Trier eine neue Dauerexposition von vielen antiken römischen Kostbarkeiten eröffnet.

Gezeigt werden unter anderem auch rund 12.000 Münzen. Der Höhepunkt der Schau dürfte ein zum ersten Mal gezeigter Goldschatz sein, der rund 18,5 Kilogramm wiegt. Die darin befindlichen 2.518 Münzen wurden im Jahr 1993 bei Bauarbeiten in der antiken Stadt Trier entdeckt.

Im Landesmuseum können dann künftig auf insgesamt 3.500 Quadratmetern, etwa 4.500 Ausstellungsstücke besichtigt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Schau, Trier, Goldschatz
Quelle: www.artefacti.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Literarische Sensation: Unbekannter Roman von Walt Whitman aufgetaucht
Hamburg: Ausstellung über das Warten
USA: Telefon von Adolf Hitler wurde für 243.000 Dollar versteigert