15.02.11 12:01 Uhr
 805
 

Chefentwickler Mike Beltzner verlässt Mozilla

In einem Blog-Eintrag hat Mike Beltzner angekündigt, zukünftig nicht mehr für Mozilla zu arbeiten. Somit steht er zukünftig für die Entwicklung des OpenSource-Browser Firefox nicht mehr zur Verfügung.

Neue Herausforderungen sucht Beltzner nun auf einem anderen Gebiet. Zukünftig wird er für die Produktentwicklung bei DUG Software zuständig sein, welche sich mit Auswertung von geologischen Messdaten beschäftigt.

Etwas wehmütig schaut Bautzner aber doch auf seine Vergangenheit bei Mozilla zurück, denn er selbst habe in den letzten Jahren bei Mozilla sehr viel dazu gelernt und vor allem mehr über die Entwicklung von OpenSource-Software gelernt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Browser, Mozilla, Open Source, Mike Beltzner
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2011 12:28 Uhr von Wurst_afg
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: das heißt, dass dann nicht mehr jede Woche ein Update kommt?!
Kommentar ansehen
15.02.2011 13:31 Uhr von Nihilist76
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Vielleicht: wird der Fuchs in Zukunft sogar mal wieder schneller.
Kommentar ansehen
15.02.2011 14:50 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Bevor sie an der Schnelligkeit arbeiten: sollte er mal wieder stabiler laufen

Mittlerweie kenn ich keinen Browser der instabiler läuft als der Firefox :)
Kommentar ansehen
15.02.2011 16:58 Uhr von Nihilist76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann: vergleiche mal die Geschwindigkeit zwischen FF und Chrome. Du wirst staunen! Die wichtigsten Add-ons gibt es da mittlerweile auch schon.
Bin nur noch aus Gewohnheit beim Fuchs und eventuell aufgrund einer latenten Google-Abneigung.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?