14.02.11 17:58 Uhr
 285
 

Hart umkämpfter Markt: Kartellamt will Lebensmitteldiscounter überprüfen

Mittlerweile teilen sich nur noch vier große Konzerne ( Aldi, Rewe, Edeka und die Schwarz Gruppe) den Markt der Lebensmitteldiscounter.

Nun will sich das Bundeskartellamt diese vornehmen. Unter anderem will man prüfen, inwiefern und in welchem Maße diese vier Einkaufsvorteile gegenüber kleinen Mitbewerbern haben.

Das Kartellamt hat die Lebensmittelbranche schon länger im Visier. Vor etwa einem Jahr wurden deshalb mehrere Büros durchsucht, unter anderem von Rewe und Edeka. Den Konzernen werden Preisabsprachen in verschiedenen Bereichen vorgeworfen, unter anderem beim Kaffee und Tiernahrung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aldi, Supermarkt, Kartellamt, Edeka, Rewe, Lebensmitteldiscounter
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab
Deutsche Fluggesellschaften erlauben wieder nur einen Piloten im Cockpit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2011 14:57 Uhr von E-B-A-Y-DEALER
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ironie on: News falsch wiedergegeben: Aldi, Rewe, Edeka und die Schwarz Gruppe übrprüfen Kartellamt!

Ironie off

Wo leben wir denn?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?