14.02.11 17:35 Uhr
 264
 

Grammy-Sieger: Internet-Prognosen waren komplett falsch

Die sogenannten "Social-Media-Experten" lagen bei den diesjährigen Grammy-Awards total falsch, was die Sieger anging.

Das IT-Unternehmen "Meltwater" hat sich auf Internet-Beobachtung spezialisiert und aufgrund eines grassierenden "Bieber Fiebers" Justin Bieber als Favoriten ausgemacht.

"Was die Öffentlichkeit bevorzugt und was die Grammy-Jury, kann sich natürlich voneinander unterscheiden", gab nun Meltwater-Boss Jørn Lyseggen zu, denn nicht die Quantität sei ausschlaggebend, sondern die Qualität.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Prognose, Sieger, Grammy
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint
Microsoft programmiert China eine eigene Windows-Version für Regierung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?