14.02.11 16:27 Uhr
 365
 

Wissenschaftler entschlüsseln Methode der Tripper-Bakterien

Wissenschaftler der Northwestern University in Chicago haben entdeckt, wie sich die Tripper-Erreger im menschlichen Körper verhalten. Sie sichern ihr Überleben, indem sie Erbgut-Stücke mit ihrem menschlichen Wirt austauschen.

Die Forscher fanden bei Analysen der Bakterien Erbgutstücke, die identisch mit den Genen des Menschen waren. Dieser Fall von Gentransfer zwischen Tripper-Bakterien und ihrem menschlichen Wirt ist laut den Forschern nicht sehr lange her.

Jährlich infizieren sich weltweit etwa 60 Millionen Menschen mit dem Tripper-Erreger. Bleibt die Infektion unbehandelt, kann sie bei beiden Geschlechtern zu Gelenk- und Herzinnenhautenzündungen führen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterAK
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Wissenschaftler, Methode, Bakterium
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2011 18:18 Uhr von eternalguilty
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
60 millionen? o.o

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

David Fincher übernimmt Regie bei "World War Z"-Fortsetzung mit Brad Pitt
Moskauer Handwerkerfirma wirbt mit Martin-Schulz-Bild für Fenster
"Thor 3": 80 Prozent improvisiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?