14.02.11 14:18 Uhr
 787
 

CDU-Abgeordneter vergleicht "Linke" Hausbesetzer mit Nazis

Nachdem es vor zwei Wochen zu einer Räumung des Gebäudes in der Ringstraße 14 kam, welches ein linksalternatives Wohnprojekt gewesen ist, hat der CDU-Abgeordnete Robbin Juhnke sich zu dieser Situation dahin geäußert, dass ihn dies an die "Entwicklungen wie zuletzt 1933" erinnere.

Er begründet dies damit, weil die Besetzer des Hauses Parolen wie "Bonzen raus" an die Wände der Häuser schmierten. Grünen-Abgeordnete Benedikt Lux konterte diese Äußerungen damit, dass Juhnke damit die Geschehen von 1933 relativieren würde.

Der innenpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Björn Matthias Jotzo, fordert unterdessen, dass die Aktion jedem Beteiligten in Rechnung gestellt wird, da es jeden Berliner 20 Cent gekostet hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Nazi, Vergleich, Die Linke, Abgeordneter, Hausbesetzer
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2011 14:53 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+20 | -8
 
ANZEIGEN
Mit Nazi-Vergleichen sollte man lieber vorsichtig sein.

Ansonsten setzt man sich der Gefahr aus, sich lächerlich zu machen.
Kommentar ansehen
14.02.2011 15:02 Uhr von usambara
 
+18 | -18
 
ANZEIGEN
Reich vertreibt Arm sprich Berlin/Mitte ist sexy für Besserverdienende und Mietwohnungen werden in Eigentumswohnungen verwandelt.
Die Entwicklung ist doch eher zu vergleichen mit der 3. Welt:
Die Reichen wohnen in den Innenstädten, die Armen in den Vorstädten und Favelas.
Kommentar ansehen
14.02.2011 15:06 Uhr von pachakuti73
 
+13 | -17
 
ANZEIGEN
ahjo: "der größte Witz ist es doch dass die Linke es geschafft hat Nationalsozialismus als Rechtsextremusmis zu verkaufen. Die Leute sollten endlich verstehen dass Nationalsozialismus nichts anderes als Linksextremismus mit Rassenlehre ist"
Kommentar ansehen
14.02.2011 15:14 Uhr von misantroph
 
+16 | -16
 
ANZEIGEN
hat recht???
ein paar linke, die leerstehende häuser beziehen, mit den eigentümern mietverträge aushandeln und sich dann wehren, wenn die neuen eigentümer alle rausschmeißen wollen mit nazis anno 1933 vergleichen... wirklich?
1933 war das jahr der machtergreifung, vorbereitung auf die eroberung von "lebensraum im osten", beginn der repressionen gegen juden...

müssen wir uns jetzt auf den nächsten holocaust einstellen oder einen angriffskrieg auf polen - geführt von der berliner hausbesetzer-szene? die natürlich vorher die macht durch häuserbesetzungen an sich gerissen hat?
also hier haben manche echt einen ziemlichen schlag...
Kommentar ansehen
14.02.2011 15:29 Uhr von PeterLustig2009
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
Er aht sicherlich übertrieben: aber das linke pack ist nun wirklich keien deut besser als das rechte Pack.

Nur leider darf man dem linken Pack ja nciht so auf die Pelle rücken.

Linksextremismus ist ebenso demokratiefeindlich wie rechtsextremismus nur wollen das die wenigsten wahr haben.
Kommentar ansehen
14.02.2011 15:58 Uhr von Floxxor
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja vlt meinte der CDU-Mensch den sozialistischen Teil aus NS ;-) aber wahrscheinlicher hat der keinen festen Listenplatz und muss per Erststimme über seinen Bezirk in irgendein Parlament rein...
BTW hat doch die CDU so nett rumgejammert, als der Helmut Schmidt(t/tt?) Hitler mit Lafontaine und Obama verglichen hat, was die Redegewandtheit anging. Und jetzt das gleiche machen und es für ok halten^^
Kommentar ansehen
14.02.2011 16:00 Uhr von quade34
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
an Autor: abschreiben schlecht gelernt? Es war die Liebigstrasse 14.
Und außerdem ist das linke Pack genau so lumpig wie das rechte Gesindel. Der Vergleich mit 33 ist nicht gerechtfertigt, weil es nicht vergleichbar ist.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
14.02.2011 17:02 Uhr von DieHunns
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
Sind wir mal alle: ehrlich zu einander!

Mir sind Linke Hausbesetzer 100 mal, nein unendlich mal lieber .. als Rechte Chaoten. Man kann sich das alles schön reden, jeder hat seine Meinung und darf sie auch vertreten.

Aber wenn mir einer davor sagen würde, entscheide dich zwischen 2 Typischen Aktionen und Reaktionen.


Reaktion 1. Linke Idioten zünden deine liebgewonnene Karre an und alles andere.

Reaktion 2. Rechte Idioten jagen einen Inder und prügeln ihn tot.


Jetzt mal bei aller Liebe gegenüber Meinungsfreiheit und Autos, welches Szenario würdet Ihr wählen? Mann kann nur Punkt 1 auswählen, und das sage ich, der sein Auto mehr liebt wie vieles andere :D

Aber lieber brennt mir die Karre ab und bricht mir dabei das Herz, anstelle eines Menschen, und es ist Fakt meine Freunde, das Rechte Idioten vorlieb damit nehmen, Körperlichen Schaden anzurichten.

Ich erinnere nur daran das viele der NPD und Co. anzeigen wegen Körperverletzungen mit sich tragen, und das ist keine Ausnahme, das kann man auch als Rechts Orientierter nie und nimmer abstreiten.


Und ich meine das so, mir sind beide Seiten ein Dorn im Auge, aber lieber "dulde" ich bis zu einem Punkt die Ecke, die sich nur an "Sachen" austobt um es mal grob zu verallgemeinern, anstatt mich einer Gruppe wohlgesonnen zu sehen, die in Nachtlager schlafende Mädchen mit ner Bierflasche und nem Spaten halb tot Prügeln, nebenher aber Werbung für NPD und Co. machen auf Youtube .. tut mir leid. Aber das ist nun einmal so .. wer jetzt mir ein Minus gibt, soll und darf das gerne tun, sollte sich aber im klaren sein, das er damit nichts anderes betätigt, das ein Menschenleben nichts mehr Wert für ihn ist .. ende aus Micky Maus.

[ nachträglich editiert von DieHunns ]
Kommentar ansehen
14.02.2011 18:26 Uhr von rainerj
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@DieHunns: "Mir sind Linke Hausbesetzer 100 mal, nein unendlich mal lieber .. als Rechte Chaoten."

Mir auch, aber schon erstere halte ich für so nützlich wie Fußpilz!

"Jetzt mal bei aller Liebe gegenüber Meinungsfreiheit und Autos, welches Szenario würdet Ihr wählen? Mann kann nur Punkt 1 auswählen, und das sage ich, der sein Auto mehr liebt wie vieles andere :D

Aber lieber brennt mir die Karre ab und bricht mir dabei das Herz, anstelle eines Menschen, und es ist Fakt meine Freunde, das Rechte Idioten vorlieb damit nehmen, Körperlichen Schaden anzurichten."

Was wird der Normalbürger wohl als Schlimmer empfinden? Schaden, der ihm persönlich ("Deine Karre") zugefügt wird oder Schaden, der einem ihm Unbekannten ("einen Inder") zugefügt wird? Ich denke, die Frage beantwortet sich von selbst. Jedem, der sich ein Auto hart erarbeitet hat und vielleicht auch noch viel Herzblut in Form von Verschönerungen etc. eingebracht hat, wird dieses viel näher gehen, als wenn irgendwo ein Mensch zu Tode geprügelt wird! Und jeder, dem dieses wiederfährt, wird dem Täter dasselbe Schicksal wünschen! Gilt für Autobesitzer wie für Verwandten. Leider passiert den Vandalen hier aber in der Regel nie etwas. Schade eigentlich...

Dein Fehler hier ist, daß Du persönliche Güter mit unbekannten Menschen vergleichst. In diesem Fall werden sich die meisten Menschen für ihr Hab und Gut entscheiden. Das klingt egoistisch, ist aber verständlich und überhaupt nicht verwerflich! Dinge, die einen persönlich betreffen, haben in der Regel einen anderen Stellengrad! Anders sieht es natürlich aus, wenn man sich bei der Entscheidung zwischen seinem Hab und Gut und einem Verwandten/Freund für das Hab und Gut entscheidet. ;)

Letztendlich bleibt zu sagen, daß die Entscheidung zwischen Linksextrem und Rechtsextrem lediglich die Wahl zwischen Pest und Cholera bedeutet. Haben will man wohl beides nicht, d.h. das Auto soll heile bleiben und der Mensch weiterleben!

P.S. Mit "Mann kann nur Punkt 1 auswählen" hast Du Dich wohl verschrieben, oder? ;-)
Kommentar ansehen
15.02.2011 11:39 Uhr von DieHunns
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ rainerj: Du schreibst eigentlich drum herum, na klar ist da Herzblut drin bei dem Auto, was anderes habe ich nicht geschrieben, daher verstehe ich grad nicht wieso du das mir so schreibst ..

Und wenn du meinst es ist schlimmer wenn die Karre brennt, anstatt dir ein "unbekannter" Mensch .. sry aber dann verstehe ich allzu gut wieso der Mensch mehr und mehr an Egoismus leidet.


Und P.S. Ich hab mich NICHT verschrieben!
Kommentar ansehen
17.02.2011 17:26 Uhr von DEMOSH
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
CDU und ihre Nazifreunde: Robbin Junke hat wohl viele alte Bewohner aus ihren Wohnungen geschmissen um mit Wohnraum zu spekulieren.
Viele ehemalige Bewohner sterben durch diese kriminellen
Taten.
Wer hat die Nazis nach dem Kriege geholfen.
Die scheinheilige CDU und die kath.Kirche.
Adenauer hat mehr ehemalige NSDAP Mitglieder in der Regierung als Adolf Hitler.
Kommentar ansehen
22.02.2011 22:33 Uhr von shorty_08-15
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Björn Matthias Jotzo fordert unterdessen, dass die Aktion jedem Beteiligten in Rechnung gestellt wird..."

Das sollte die Regel werden. Dann würden sich solche, wie auch die Szenen in Dresden kaum noch wiederholen. Da der größte Teil sicherlich kaum über Vermögen verfügt sollen sie es halt abarbeiten....
Kommentar ansehen
28.02.2011 11:11 Uhr von adibaba
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Offensichtlich hat auch dieser Juhnke ein massives Alkoholproblem. Seine Parteifreunde sollten ihn mal darüber aufklären, dass die Nazis den Parteitag und die Synagogen nicht besetzt hatten, sie haben die abgebrannt- auch für einen kranken Geist sollte dieser Unterschied erkennbar sein.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?