14.02.11 12:56 Uhr
 385
 

Kolumbien: Präsident Juan Manuel Santos denkt an Legalisierung von Drogen

Der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos denkt jetzt ernsthaft darüber nach, in seinem Land die Drogen zu legalisieren.

Damit will er der immer mehr ausufernden Kriminalität im Zusammenhang mit dem Rauschgift entgegenwirken. Santos würde sich gegen keine Maßnahme stellen, die die Gewalt wegen den Drogen eindämmt.

"Und wenn die Welt sich zur Legalisierung entscheidet und denkt, damit könnten wir Gewalt und Kriminalität vermindern, dann wäre ich damit einverstanden", sagte der Präsident Kolumbiens. Zuvor hatten sich schon ehemalige lateinamerikanische Ex-Politiker für so einen Schritt ausgesprochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Droge, Kolumbien, Legalisierung, Juan Manuel Santos
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos erhält den Friedensnobelpreis
Milliardenschatz der "San José": Mehrere Länder und Firmen melden Ansprüche
Kolumbien: Privates E-Mail-Konto von Staatschef Juan Manuel Santos gehackt