14.02.11 12:40 Uhr
 8.125
 

England: Rentner darf nicht bei Gemüsewettbewerb teilnehmen, weil er immer gewinnt

Einem 73-jährigen Gärtner wurde verboten, am diesjährigen Gemüsewettbewerb seines Dorfes mitzumachen, weil er immer gewinnt.

Er sei einfach zu gut und entmutige die anderen Teilnehmer, so die Veranstalter. David Stirzaker hatte in den letzten vier Jahren gewonnen.

Stirzaker ist über dieses Verbot empört, schließlich sei dies sein Hobby und er habe die Veranstaltung immer unterstützt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: England, Rentner, Wettbewerb, Teilnahme, Gemüse
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2011 12:53 Uhr von Darknezz
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
es gilt doch das Gesetz der Gleichberechtigung.
Kommentar ansehen
14.02.2011 13:00 Uhr von Freggle82
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Wieso kompliziert wenn es auch einfach geht? Teilnehmen lassen und den Bewerb so manipulieren damit ein anderer gewinnt (z.B. der Zweitplatzierte) und gut ist.
Nicht fair aber fein.

Oder noch besser, einfach die Teilnahmebedingungen so abändern, damit der Opa nicht mehr teilnehmen kann. (Nur Teilnahme von Personen, welche noch nicht oder weniger als 3x gewonnen haben.)

[ nachträglich editiert von Freggle82 ]
Kommentar ansehen
14.02.2011 13:12 Uhr von str8fromthaNebula
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
shaolin mönche: dürfen auch nich bei wettbewerben mitmachen und die trainieren auch nur aus überzeugung.
wenn er halt zu gut is dann kann er seine schmuckstücke dort ja gesondert vorführen und freien eintritt plus getränke...sowas in der art

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
14.02.2011 13:13 Uhr von Sneik
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
lustig: erinnert mich irgendwie an die News von ein paar Wochen von hier in der es darum ging Deutschlands wirtschaft runterzuschrauben um die anderen EU-Länder konkurrenzfähig zu halten... (http://www.shortnews.de/...)

Immer dasselbe, anstatt das sich die anderen Leute mehr bemühen, sich tipps holen, etwas verbessern, wird lieber der leichtere Weg gegangen und einfach das Bessere runtergeschraubt...

Wäre doch für alle besser wenn jeder versucht sich selbst zu verbessern, anstatt die guten zu verpöhnen.
Kommentar ansehen
14.02.2011 13:31 Uhr von str8fromthaNebula
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
leute,das is ganz normal: wenn man öfter die selbe meisterschaft gewinnt ,ausser es geht um werbe-einnahmen wie bei der formel 1.
das hat den ganz einfachen sinn so ein wettbewerb am leben zu erhalten der wahrscheinlich eh keine großen zuschüsse/ spenden bekommt die durch jemand der jahr für jahr gewinnt auch nich unbedingt mehr werden.
is ne relativ normale regelung die man oftmals anwendet bei kleineren wettbewerben..
darum sagte ich ja auch er solle ne eigene austellungsfläche bekommen , freien stellplatz usw dann kann er jedem seine tipps geben und seine sachen vorführen...es weiß doch eh jeder das er gewonnen hätte aber so kann der wettbewerb ganz normal fortgeführt werden
Kommentar ansehen
14.02.2011 14:04 Uhr von brezelking
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Darknezz & @str8fromthaNebula: @Darknezz:
Da liegst du leider Falsch.
Was hat das mit Gleichberechtigung zu tun?

Es ist nicht unüblich dass bei Wettbewerben Leute die NUR gewinnen irgendwann ausgeschlossen werden. Um anderen Teilnehmern die Chance zu geben zu siegen, und um den Wettbewerb nicht irgendwann ed absurdum zu führen.

@str8fromthaNebula
Das mit den Shaolin liegt aber ein Regeln die sie sich selbst auferlegt haben. Sie sind nicht von Wettbewerben augeschlossen.
Kommentar ansehen
14.02.2011 14:09 Uhr von Jaecko
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
War doch in den 80ern in der Hitparade auch schon so.

"XY war schon 3x mit dabei, bitte nicht wiederwählen".
Kommentar ansehen
14.02.2011 14:33 Uhr von rpk74ger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ist doch öfters so: dass Profis an Hobbywettbewerben nicht teilnehmen dürfen ;-)

Vielleicht sollte man dem Gewinner einfach einen Platz in der Jury für das nächste Jahr anbieten (Jurymitglieder sollten natürlich nicht teilnehmen dürfen), dann gewinnt nur jedes zweite Jahr der selbe.
Kommentar ansehen
14.02.2011 15:09 Uhr von EdwardTeach
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie: ist das die falsche Einstellung von denen. Anstatt das mal als Ansporn zu nehmen, und sich zu denken "Das kann ich auch.", nein da wird der Opa einfach mal ausgeschlossen. Naja Menschen sind eben auch nur Tiere, und mit Konkurrenz können sie nicht umgehen.
Kommentar ansehen
14.02.2011 15:15 Uhr von .artig
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Aha
Kommentar ansehen
14.02.2011 15:42 Uhr von Floxxor
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Für sowas gibt es Ehrenpreise, wäre nich das erste Mal, dass einer wegen ownage ausgeschlossen wird.
Kommentar ansehen
14.02.2011 16:09 Uhr von sicness66
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Sneik: Dein Vergleich hinkt etwas. Denn es müsste dann so sein, dass der Rentner seit 50 Jahren Genmanipulation betreibt und den anderen Konkurrenten Pestizide aufs Feld schmeißt...Nun ackern halt alle auf einem Feld rum und dem Rentner wird die Genmanipulation verboten ;)
Kommentar ansehen
14.02.2011 16:45 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
warum haben: sie ihm nich einfach wie von Floxxor shcon vorgeschlagen nen ehrenpreis verliehen?
Kommentar ansehen
14.02.2011 18:08 Uhr von Julrond
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ehrenpreis: genau, die hätten ihm nen Ehrenpreis geben sollen, anstatt einfach so ein dümmliches "Du darfst nicht mehr weil du den Wettbewerb kaputt machst-Verbot" auszusprechen. Dann wäre er in Würde als Großmeister des Gemüsebaus abgetreten. :D

[ nachträglich editiert von Julrond ]
Kommentar ansehen
14.02.2011 19:39 Uhr von LocNar
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nun Michael Schumacher wurde auch nicht verboten, weiter Rennen zu fahren weil er zu oft gewonnen hatte.

Ich finde es quatsch..... immer nach dem Motto : Möge der Beste gewinnen.... wenn die anderen es nicht hinbekommen... selber Schuld.
Kommentar ansehen
14.02.2011 22:40 Uhr von Glimmer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Keine Chance den Losern! Wer es einfach nicht schnallt, soll nicht auch noch gefördert werden. Dieser Mann war einer besten Gemüsezüchter. Die Versager unter seinesgleichen sollen sich ein anderes Hobby suchen.
Kommentar ansehen
15.02.2011 08:37 Uhr von Fred_Flintstone
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es lebe die Mitelmäßigkeit! So lange die Regeln nicht automatisch eine Pause nach drei Siegen vorsehen betrachte ich das als ein typisches Zeichen von Neid.

Nicht "lass es uns besser machen", sondern "macht kaputt was euch kaputt macht". Nicht "lasst uns lernen, wie wir es besser machen könnten", sondern "sondert die mit Begabung und Hirn aus, damit sie uns nicht mehr vorführen, wie blöd wir sind"

Hat was von EU wie schon geschrieben wurde und das ausgerechnet von den Engländern? Wow...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?