14.02.11 09:05 Uhr
 2.742
 

Angst vor Blamage: Erste Folge des Schweizer "Tatort" wird vorerst nicht ausgestrahlt

Abgedreht und fertig geschnitten, so liegt die neue Folge des Schweizer "Tatort" ("Wunschdenken") den Fernsehverantwortlichen auf dem Tisch. Ausgestrahlt werden soll er aber nicht, weil der Krimi wohl bodenlos schlecht wurde. Etliche Szenen sind so misslungen, dass sie nun nachbearbeitet werden müssen.

Dabei fehlt es dem "Tatort" wohl so an allem, was man für den Erfolg braucht. Weder Witz noch Spannung oder Lokalkolorit böte das misslungene Werk. Dass der TV-Kommissar auch noch in eine Sammlung von Kuhglocken stürzt und dabei ohnmächtig wird, fanden die Verantwortlichen auch nicht lustig.

Regisseur Markus Imboden weist die Kritik, wonach Luzern zu schlecht ins Bild gerückt würde, allerdings von sich. Gleich drei mal sei die Kapellbrücke zu sehen, zehn Minuten lang sei der Bahnhof im Bild. Und bei den Außenaufnahmen scheine meist die Sonne, wie bei einem Postkartenidyll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pirata
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Schweiz, Angst, Serie, Folge, Tatort, Blamage
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Madonna gibt zu, einst mit Michael Jackson herumgeknutscht zu haben
"Forbes"-Negativliste: Johnny Depp erneut der überbezahlteste Schauspieler
Scheidungskrieg: Gericht weist Geheimhaltungsantrag von Brad Pitt ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2011 09:05 Uhr von pirata
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Mich stört beim „Tatort“ ja auch die mitunter die stark wechselnde Qualität, je nachdem wo er gedreht wurde. Einen richtig schlechten Krimi wie nun wohl der Schweizer „Tatort“ hat aber schon wieder einen Reiz. Ich würde ihm mir wohl in der jetzigen Giftschrankversion antun - nicht zum ersten mal könnte sich dann vielleicht ja Kitsch als Kunst herausstellen.
Kommentar ansehen
14.02.2011 09:32 Uhr von Naganari
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
lol: Eindeutig zuviele Anführungsstriche. Heißt die Sendung nun Tatort oder Wunschdenken? oder ganz anders?. Schlecht geschriebene News
Kommentar ansehen
14.02.2011 09:37 Uhr von pirata
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ Naganari: lol

bist wohl nicht so ein großer Tatort-Fan. Jeder "Tatort" hat zudem noch einen Namen. So hieß der gestrige "Tatort" "Stille Wasser". Aber das sind Dir wahrscheinlich wieder zu viele Anführungszeichen. ;-)
Kommentar ansehen
14.02.2011 10:57 Uhr von pirata
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich möchte aber auch: unbedingt sehen, wie der TV-Kommissar heldenhaft mit gezogener Waffe hinterrücks in die Kuhglocken-Sammlung stürzt, dabei sein Bewusstsein verliert und .... der Mörder entkommt.

[ nachträglich editiert von pirata ]
Kommentar ansehen
14.02.2011 11:43 Uhr von olaf38
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
oder wurde der Tatort deshalb gesperrt: http://www.bild.de/...
Kommentar ansehen
14.02.2011 12:10 Uhr von rolf61
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Da sieht man wieder, wie das Geld aus dem Fenster werfen.
Kommentar ansehen
14.02.2011 12:20 Uhr von Todtenhausen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Vorschlag: Hier ein Vorschlag für den Tatort im Allgemeinen: Wechselt mal von schwarz-weiß zu Farbe.
Ich finde es richtig ätzend, dass immer alles grau in grau ist.
Genau so könnte man jede Folge um die Hälfte kürzen, ohne dass etwas von der Handlung wegfiele.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?