13.02.11 19:21 Uhr
 5.808
 

Die Menschheit speichert 295 Exabytes digital

Forscher Martin Hilbert und Priscilla Lopez von der Universität von Southern California glauben, dass sie die Kapazität aller weltweiten, digital verarbeitbaren Datenspeicher ausgerechnet haben und sind dabei auf das Ergebnis 295 Exabytes gekommen.

Jedoch bezieht sich diese Schätzung auf das Jahr 2007 und wird damit leider immer ungenauer. Dennoch ist es eine beeindruckende Zahl: 295 Exabytes entsprechen 1,2 Milliarden von normalen Festplatten.

Würde man diesen virtuellen Speicherplatz durch Bücher zu ersetzen versuchen, könnte man die Gesamtfläche von China oder den USA mit dreizehn Schichten belegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Digital, Menschheit, Speicherung
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2011 19:24 Uhr von Leeson
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Beachtlich!!! Und es wird nicht weniger^^
Kommentar ansehen
13.02.2011 19:34 Uhr von n25
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
und wie kommen die darauf?
berechnen die pro haushalt eine platte mit 120gb, dann 4 petabyte von rapidshare und den anderen hostern, und von jedem hier und da? solche schätzungen sind zu ungenau um es als news zu verkaufen.

PS: im titel wird nicht geschätzt - da geht man schon von aus.

[ nachträglich editiert von n25 ]
Kommentar ansehen
13.02.2011 19:39 Uhr von frederichards
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
naja - wie genau soll das gemessen sein? Aber wenn, sind 294 Exabytes von Google :)
Kommentar ansehen
13.02.2011 19:52 Uhr von Fischgesicht
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
interessanter wäre wieviel: kapazität ein menschliches gehirn hat. sorry am thema vorbei aber interessant...
Kommentar ansehen
13.02.2011 19:57 Uhr von Floppy77
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
1,2 Mrd normale Festplatten? Wieviel Kapazität hat denn eine "normale" Festplatte? 500 GB, 1 TB oder 1,5 TB? das macht bei 1,2 Mrd schon einen riesen Unterschied.
Kommentar ansehen
13.02.2011 20:06 Uhr von sOKu
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ frederichards: "Schätzungen zufolge kann das menschliche Gehirn etwa 2 Petabyte[2] an Daten in chemischer Form in den Synapsen halten."

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
13.02.2011 20:08 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ob das in einem: hilbertraum platz hat lol :D
Kommentar ansehen
13.02.2011 20:31 Uhr von no_trespassing
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Das wären 295 EB x 1024 = 302.080 PB (Petabyte)

302.080 PB = 309.329.920 TB (Terabyte)

309.329.920 TB = 316.753.838.080 Gigabyte oder?

==> Da heutzutage eine Festplatte im Schnitt schon 1,5 TB hat (Industrie-HDDs weitaus mehr), entspricht das

206.219.946, also eher einem Fünftel der errechneten Festplattenmenge.

295 Exabyte ist demnach zwar eine beachtliche Menge, aber wenn in jedem Haushalt eine 1,5 TB-Platte steht, dann reicht das gerade mal, um die USA abzudecken.

1,5 TB ist aber auch nicht wirklich viel - relativ gesehen.
Hat man eine große Blu-Ray-Sammlung und will sich die Daten uncompressed auf die Platte ziehen, um sie überall hin mitzunehmen, dann kriegt man auf eine 1,5 TB-Platte 40-50 Stück. Oder 250 DVDs.

250 DVDs - das langt gerade mal, um die ganzen Folgen von GZSZ oder Reich und schön in akzeptabler Qualität zu speichern.

Von daher ist die Zahl 295 Exabyte so beeindruckend nicht.
Kommentar ansehen
13.02.2011 20:32 Uhr von Delios
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
erinnert: mich an den alten Witz:

"Jetzt das komplette Internet bestellen. Auf 99 DVD´s.
Auf Wunsch auch ohne Pornos auf einer 1 CD."
Kommentar ansehen
13.02.2011 20:44 Uhr von LLCoolJay
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
no_tresspassing: 1,5TB kann man inzwischen zwar recht günstig kaufen und bei neuen Rechnern wird meistens wohl mind. 1TB geliefert aber nciht jeder kauft sich jährlich einen neuen Rechner.

In meinem z.B. sind noch 1 x 250 und 1 x 500GB drinnen. In meinem Laptop 1 x 250GB
Kommentar ansehen
13.02.2011 21:12 Uhr von Wolfi4U
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: glaube nicht - Das man genau sagen kann, wieviel Daten Online gespeichert sind....
Kommentar ansehen
13.02.2011 21:34 Uhr von Sopha
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
no_tresspassing: 2007 waren die grad neuen 1 TB platten noch eine Seltenheit. Also Ball schön flach halten...


Btw. war grad in der letzten Zeit nen Artikel in der Welt (ich glaub von diesem Hilbert) der das Datenvolumen von 2010 auf 1,2 Zettabyte schätzt.
Kommentar ansehen
13.02.2011 21:49 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schätzung: Stelle ich mir jetzt nicht so extrem kompliziert vor, das zu schätzen:
Einfach alle verkauften Datenspeicher mit durchschnittlicher Belegung (muss man halt Stichproben nehmen) und davon abziehen wieviele Datenspeicher weggeworfen/nicht mehr genutzt wurden. Das die Internetdaten logischerweise auch auf Festplatten liegt, ergibt sich da auch kein Problem...
Kommentar ansehen
13.02.2011 23:00 Uhr von K.T.M.
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: und 294 von den 295 Exabytes sind Pr0n ;)
Kommentar ansehen
14.02.2011 00:52 Uhr von killerkalle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
JA ALLES DOPPELT: einmal bei uns aufm rechner und dann unsere daten nochmal bei den geheimdiensten .... ;D
Kommentar ansehen
14.02.2011 08:24 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei mir gibts auch alle Daten 3fach.
Einmal auf nem RAID1-Verbund (für den Fall eines HDD-Defekts), zum ander