13.02.11 18:15 Uhr
 167
 

Trier: Umfangreiche Kunstausstellung zeigt Exponate zum Thema Armut

Im Rheinischen Landesmuseum und im Stadtmuseum Trier werden ab 10. April 2011 etwa 250 Kunstwerke ausgestellt.

Die Exponate stammen aus den Zeitepochen von der Antike bis zur Gegenwart und werden unter dem Leitmotiv "Armut - Perspektiven in Kunst und Gesellschaft" gezeigt, so der Chef der Ausstellung Herbert Uerlings.

Unter den ausgestellten Unikaten befinden sich unter anderem auch Skulpturen, Bilder und Grafiken. Die Schau kann noch bis einschließlich 31. Juli in den beiden Museen besichtigt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Museum, Armut, Trier, Exponat
Quelle: www.fnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2011 18:15 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Leider konnte ich kein anders Motiv aus der Ausstellung finden. (Bild zeigt den Heiligen Martin beim Teilen des Mantels mit einem Bettler. Gehört zur Ausstellung zum Thema „Armut in der Kunst“.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?