13.02.11 14:05 Uhr
 4.074
 

USA: Amoklauf in New York - Täter wird nach 28 Stunden gefasst

Der Polizei in New York ist es gelungen, einem blutigen Amoklauf, der die Stadt seit Freitag im Atem hielt, ein Ende zu setzen.

Der 23-jährige Mann, Maxim G., der vorwiegend wegen Drogenmissbrauch bereits polizeilich bekannt war, hat seinen Stiefvater, seine Ex-Freundin und ihre Mutter erstochen, mehrere weitere Menschen verletzt und einen Mann später mit dem Auto überfahren.

Als Auslöser für den Amoklauf wird ein Streit mit seiner Mutter vermutet, die sich geweigert hat, ihm ihr Auto zu geben. Der Polizeikommissar Raymond Kelly sagte, dass er in all den Jahren, in denen er für das NYPD gearbeitet hat, so "etwas noch nie erlebt hat".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, New York, Gewalt, Täter, Amoklauf
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2011 14:17 Uhr von Mui_Gufer
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
wat wollte der doof mit nem auto in new york?
da biste doch zu fuß schneller...
Kommentar ansehen
13.02.2011 14:40 Uhr von TheBearez
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Mui_Gufer: " wat ..wollte der doof mit nem auto in new york?
da biste doch zu fuß schneller... "


Grundsätzlich nur in Manhattan, aber in vielen anderen Bezirken geht das mit Auto schon schneller.
Kommentar ansehen
13.02.2011 15:36 Uhr von Flare
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Strafmaß? Beim Lesen des Berichts ist mir die Frage gekommen, was mit Amokläufern in den USA nach ihrer Fassung eigentlich passiert? Wäre die Todesstrafe für ihn denkbar? Die Amis haben ja ein relativ hohes Strafmaß, also ich bin mal gespannt wie sein Urteil lauten wird...
Kommentar ansehen
13.02.2011 15:38 Uhr von Alice_undergrounD
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
haha: "Maxim G."
"Auslöser für Gelmans Amoklauf"

fail :D
Kommentar ansehen
13.02.2011 15:47 Uhr von nQBBE
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
da muss ich alice recht geben: erst maxim g. schreiben und danach nur den nachnamen nennen ist schon ziemlich bescheuert... entweder man hält die identität geheim oder nicht....
Kommentar ansehen
13.02.2011 15:56 Uhr von nQBBE
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@judas: nein..
Kommentar ansehen
13.02.2011 18:09 Uhr von schmelcher
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
kommisär: noch nie erlebt? ist das dort nicht alltag?
Kommentar ansehen
13.02.2011 22:08 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Flare: Nein, da das New York ist.
Da leben mehr intelligente Menschen als in Texas, Oklahoma etc.
Er wandert also lediglich für den Rest seines Lebens in den Knast.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?