13.02.11 13:50 Uhr
 1.002
 

USA: Künstler muss die Kamera aus seinem Kopf entfernen lassen - Gesundheit gefährdet

Der im Irak geborene Künstler, Wafaa Bilal, musste jetzt die Kamera, die er im Rahmen eines Art-Projekts in sein Kopf installieren ließ aus gesundheitlichen Gründen entfernen.

Die Kamera, die mithilfe von drei kleinen Titanpfeilen an seinem Kopf befestigt war, verursachte trotz der Medikamente, die der Künstler ständig zu sich nehmen musste, starke Schmerzen und Entzündungen, so dass ein Pfeil jetzt entfernt werden musste.

Das Projekt war als ein Kommentar zu der modernen Überwachungsgesellschaft konzipiert. Die Kamera hat ein Bild pro Minute aufgenommen. Diese Bilder wurden in einem Live-Stream an das Museum der Modernen Kunst in Katar übertragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Künstler, Kopf, Kamera, Schmerz
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2011 13:50 Uhr von irving
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nachdem die Wunde sich verheilt, will Bilal die Kamera wieder einsetzen. Derzeit trägt er sie weiter - sie ist mit einem Riemen an seinem Kopf befestigt.
Kommentar ansehen
13.02.2011 14:07 Uhr von Hodenbeutel
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Dass sich heute jeder geisteskranke Künstler nennen darf...
Kommentar ansehen
13.02.2011 14:08 Uhr von uhrknall
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Durchgeknallt Ärzte wollten ihm die Kamera nicht einpflanzen, deshalb hat er sich das Ding in einem Body-Piercing Studio anbringen lassen (laut Quelle).

Das erinnert mich an den Film "Existenz" (falls den einer kennt), in dem an einer schmuddeligen Tankstelle dem Film-Helden ein Game-Port in die Wirbelsäule geschossen wird.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?