12.02.11 20:40 Uhr
 159
 

Benjamin Netanjahu begrüßt ägyptische Vertragstreue

Benjamin Netanjahu, der Regierungschef Israels, begrüßt die Ankündigung Ägyptens, den Friedensvertrag mit seinem Land einzuhalten. Er sagte in einer Mitteilung, dass der Friedensvertrag der Stabilität des gesamten Nahen Ostens diene.

Die Israelische Regierung befürchtete, dass die Nachfolger von Mubarak den Vertrag auflösen könnten. Aber im ägyptischen Staatsfernsehen wurde von einem Sprecher des Militärs verkündet, dass Ägypten alle Abkommen einhalte.

Ägypten war 1979 das erste arabische Land, das einen Friedensvertrag mit dem Land Israel unterschrieb.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: News33
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Ägypten, Frieden, Benjamin Netanjahu
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über Benjamin Netanjahu nach "Ethnische Säuberungen"-Aussage
Israel: Benjamin Netanjahu schlägt Angebot für Treffen mit Barack Obama aus
Israels Premier Benjamin Netanjahu lobt Israel als Bollwerk gegen den Islamismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2011 20:40 Uhr von News33
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach eine gute Entscheidung von Ägypten den Vertrag einzuhalten um nicht noch mehr Proteste auszulösen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über Benjamin Netanjahu nach "Ethnische Säuberungen"-Aussage
Israel: Benjamin Netanjahu schlägt Angebot für Treffen mit Barack Obama aus
Israels Premier Benjamin Netanjahu lobt Israel als Bollwerk gegen den Islamismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?