12.02.11 19:34 Uhr
 76
 

Mindestens 26 Tote bei Anschlag auf Pilgerbus im Irak

Auf einen Bus voller Pilger, die sich auf ihrem Weg nach Samarra befanden, wurde ein Selbstmordanschlag verübt. Dabei wurden mindestens 26 Menschen umgebracht.

Weitere 22 wurden verletzt. Laut der Polizei gehören zu den Opfern auch Kinder und Frauen. Warum der Anschlag verübt wurde, ist bislang unklar.

Die schiitischen Pilger wollten nach Samarra, um dort ihre Heiligtümer aufzusuchen. Zurzeit wird die 110 Kilometer nördlich gelegene Stadt von vielen Schiiten aufgesucht


WebReporter: News33
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Irak, Tote, Anschlag, Pilger, Schiit
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2011 19:34 Uhr von News33
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss im Irak für mehr Sicherheit sorgen, damit so etwas, was ja leider öfters passiert, nicht wieder vorkommt
Kommentar ansehen
13.02.2011 05:09 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schiitten sind im Irak eine Minderheit, der von dem Rest der Bevölkerung unterdrückt und mishandelt wird. Man sollte diese radikalen Verbrecher öffentlich verbrennen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?