12.02.11 18:34 Uhr
 3.525
 

Immer mehr Fehlzeiten wegen psychischer Störungen

Laut des Berichts der Techniker Krankenkasse fehlen immer mehr Arbeitsnehmer wegen psychischer Erkrankungen.

Demnach sind die Fehlzeiten, die durch psychischen Diagnosen bedingt sind, im vergangenen Jahr um fast 14 Prozent gestiegen. Die Anzahl an Atemwegserkrankungen ist hingegen zurückgegangen.

Des Weiteren gibt es starke Unterschiede bei den Krankschreibungen zwischen den Bundesländern. Am wenigsten krankgeschrieben waren im Jahr 2010 Arbeitnehmer aus Baden-Württemberg (durchschnittlich 9,9 Tage), am meisten die Beschäftigten aus Mecklenburg-Vorpommern (15,5 Tage).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Störung, Arbeitszeit, Psyche, Fehlzeit
Quelle: www.aerzteblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2011 19:14 Uhr von Klassenfeind
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Vllt weil in MeckPomm: die Arbeitszeit besonders lang, der Arbeitsdruck besonders hoch und der Arbeitslohn besonders niedrig ist ??

Am meisten liegt es am Umgang am Arbeitsplatz untereinander oder der Umgang des Chefs mit seinen Unterstellten...und Gewerkschaften gibt es im Osten fast gar nicht.
Kommentar ansehen
12.02.2011 20:05 Uhr von coolzero.v65
 
+8 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.02.2011 00:45 Uhr von Rob550
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ist kein Wunder bei den Bedingungen, unter denen man oftmals Arbeitet. Ursachen hierfür sind z.B. Unzumutbare Arbeitsbedingungen, -zeiten und Mobbing. Zu dem geht man immer seltener bei körperlichen Krankheiten zum Arzt und lässt sich krankschreiben, was zusätzlich auf die Psyche schlägt.

Ich bin froh, dass ich im öffentliche Dienst beschäftigt bin, wo es noch recht human zugeht.
Kommentar ansehen
13.02.2011 03:22 Uhr von Twaini
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
BOAR @Jelicion ,du bist genau das was unsere Assozialen Politiker brauchen!


Fakkt ist mal schaut euch die Entwicklungen der letzten Jahre an, ständige Job Angst weil überall "angeblich gespart" werden muss. Wer nicht pariert wird gefeuert, dank hartz 4 und dessen Arbeitspflicht gibts ja genug andere die den Job machen können, tja udn mit sowas kann man fein drohen gerade wenns um Abstieg nach Hartz4 geht!

Zudem wie ich woanders schon schrieb, Löhne gehen runter immer und immer weiter ,aber alles andere wird teurer... man kann sich kaum noch was leisten,geschweige denn seine Rechnungen pünktlich bezahlen.

Normaler Urlaub ist schon fast bzw für einige schon purer Luxus.........Gesundheitssystem verlangt immer emhr Zuzahlungen von uns allen,dabei spielt es keien Rolle was man verdient,Bleche oder verrecke so das Motto.

Bei dieser ganzen Entwicklung die die ganzen dämlichen Deutschen in der Masse zulassen , wen wunderts da das manche bzw immer mehr die diesem ganzen druck nicht mehr stand halten und ins Psychische aus driften!
Kommentar ansehen
13.02.2011 19:46 Uhr von Maku28
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
ich find es immer wieder erstaunlich, dass es noch so viele Menschen gibt, die diese Krankheiten als "Blödsinn" oder Einbildung abtun. Genau der Grund warum sich die Betroffenen lieber zu Hause verkriechen bzw. sich schämen dann Hilfe zu holen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen