12.02.11 15:34 Uhr
 3.456
 

26 Finger und Zehen - Kind aus Birma soll ins Guiness-Buch der Rekorde

Phyo Min Min Soe, Mutter einer Tochter aus Birma, will ihr Kind ins Guiness-Buch der Rekorde eintragen lassen. Grund für den Eintrag: Lei Yadi Min hat 26 Finger und Zehen. Ärzte sprechen bei diesem Phänomen von Polydaktylie.

Im November 2009 wurde die Kleine geboren. Sie hatte von Geburt an sieben Zehen an jedem Fuß und sechs Finger an jeder Hand. Die Mutter sagte, sie sei überrascht aber dennoch glücklich gewesen.

Die überzähligen Körperteile befinden sich jeweils an der Seite des kleinen Fingers beziehungsweise des kleinen Zehs. Die Dreieinhalb Jahre alte Schwester von Lei Yadi Min hat die normale Anzahl von Fingern und Zehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kind, Rekord, Buch, Finger, Birma
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2011 15:38 Uhr von Realist92
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
In der Schule kann das ein Vorteil sein.
Kommentar ansehen
12.02.2011 16:06 Uhr von nQBBE
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
beste hacker der welt!  
Kommentar ansehen
12.02.2011 16:58 Uhr von KiLl3r
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
das kind ist: fürs leben gezeichnet und warscheinlich opfer von mobbing wenn das nich weggemacht wird...

trozdem sind die kommentare über mir geringfügig lustig...
beim ersten huschte ein leichtes grinsen über meine mundwinkel ^^
Kommentar ansehen
12.02.2011 17:04 Uhr von BLUE-MATRIX
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
DNEWS!!! also auch kein foto - die geschichte ist sicher erfunden!
Kommentar ansehen
12.02.2011 17:19 Uhr von breitmaulfrosch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schwer wird es: bei Schuh kaufen sein.
Endweder immer Barfuß oder Sandaletten , so aus suchen wie andere wird sehr schlecht sein.
Kommentar ansehen
12.02.2011 20:40 Uhr von EvilMoe523
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde mein Kind ja nicht versuchen damit zur Attraktion im Guiness-Buch zu machen... Leute gibts *seufz*
Kommentar ansehen
12.02.2011 20:50 Uhr von breitmaulfrosch
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
EvilMoe 523: gebe ich Recht ! Hier in Deutschland würde ich es auch auf keinen Fall!
Nur in ihrer Heimat kann es zum Überleben beitragen!
Kommentar ansehen
13.02.2011 01:01 Uhr von Kappii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@EvilMoe523: Leider ist diese Krankheit nicht nur ein ästhetisches Makel, sondern meist Grund einer anderen genetischen Krankheit, daher kann jedes zusätzliches Geld nur hilfreich sein.
Kommentar ansehen
13.02.2011 07:27 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@breitmaulfrosch sei unbesorgt, denn in Birma laufen die meisten Menschen in Sandaletten oder gar barfuß herum. Wenn sie aber dennoch geschlossenes Schuhwerk bedingt durch ihren Beruf, benötigt, gibt es genug Schumacher, die Schuhe für ihre Füße anfertigen können.

Die Sache mit dem Guinessbuch finde ich bei allen vielleicht zu erwartenden finanziellen Vorteilen nicht richtig. Wenn das Kind das entsprechende Alter hat, dann sollte es sich für oder gegen den Eintrag selbst entscheiden.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"King Crimson"-Legende: Musiker Greg Lake im Alter von 69 Jahren gestorben
USA: Haus von Football-Profi Nikita Whitlock mit Hakenkreuzen beschmiert
Achtes Vaterglück für Mick Jagger mit 73 Jahen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?