12.02.11 12:46 Uhr
 532
 

USA: Elektronisches System kontrolliert das Krankenhauspersonal bei Händewaschen

Das Baptist Princeton Krankenhaus aus Alabama (USA) hat im vergangenen Jahr ein elektronisches System installiert, welches das Krankenhauspersonal beim Händewaschen kontrolliert.

Den ersten Ergebnissen der Studie zufolge hat sich die Rate des Händewaschens im Krankenhaus um 850 Prozent erhöht. Die Anzahl der Krankenhausinfektionen ist um 22 Prozent zurückgegangen.

Diese Ergebnisse sind derart beeindruckend, dass das System, das von der Firma Proventix entwickelt wurde, zum Modellprojekt des Jahres ausgewählt worden ist und demnächst in mehreren Krankenhäusern in den USA eingesetzt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Krankenhaus, System, Desinfektion
Quelle: blog.al.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2011 12:46 Uhr von irving
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Leider kann man nicht alle Daten in die News aufführen. Innerhalb von sieben Monaten wurden zehnmal so viele Seifenspender "verbraucht" als normalerweise innerhalb eines solchen Zeitraums.
Kommentar ansehen
12.02.2011 13:13 Uhr von _Illusion_
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Aha: "Modeprojekt des Jahres". Meine Güte. Es geht doch nichts über absolute Kontrolle.

Demnächst wird ein System entwickelt, dass den korrekten Winkel des Urinstrahls misst, um so Verunreinigungen vorzubeugen. Vorher wird per Sensor festgestellt, ob die Person auch zur Nutzung der Toilette berechtigt ist, sonst geht die Klappe nicht auf (und das Händewaschen ist deaktiviert) :-)

*lol
Kommentar ansehen
12.02.2011 13:22 Uhr von ligion
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Super! Das ist doch echt mal ein Schritt in die richtige Richtung! Ich kann es sowieso nicht verstehen warum aus Faulheit auf sowas sonst nicht geachtet wird. Fast jeder Krankhausmitarbeiter ist doch schon mit irgendeiner Form von Staphylococcus aureus infiziert, da muss man das nicht auch noch an sowieso kranke Patienten weitergeben!

Gibt es nicht zufällig schon irgendein Gerät das das Händewaschen/sterilisieren übernimmt? Quasi eine Autowaschanlage für die Hände!?
Kommentar ansehen
12.02.2011 17:46 Uhr von Jepi123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gut: Finde ich einfach nur gut. Zu Hause können die Leute ja ruhjig schmuddelige Hände haben. Auf der Arbeit im Krankenhaus jedoch, ist tiptop Sauberkeit und Hygiene angesagt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?