12.02.11 10:09 Uhr
 54
 

Kolumbien: FARC-Rebellen haben erneut Geiseln freigelassen

In Kolumbien ließen die FARC-Rebellen laut einer Mitteilung des Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) am gestrigen Freitag wieder zwei Geiseln frei.

Einer der beiden Geiseln ist der 2009 entführte Politiker Armando Acuña, bei der anderen Geisel handelt es sich um den 2010 entführten Soldaten Henry López. Beide wurden von den FARC-Rebellen an eine Vermittlermission übergeben.

Die beiden Geiseln sind mit einem Militär-Flugzeug in Bogotá eingetroffen. Dort sahen die beiden ihre Familien wieder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geisel, Kolumbien, Rebell, Freilassung, FARC
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

->Deutsche Täter: "Ich werde dir helfen" - dann tötete sie das weinende Mädchen
Neueste Erfindung - Deutsche schießen damit den Vogel ab.
Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2011 11:29 Uhr von Mordo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Aguirre: Du hast die Paramilitärs und die Drogenkartelle vergessen.

[/klugscheiß]

[ nachträglich editiert von Mordo ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Schande: 19 Tage alter Leo von Deutschen zu Tode vergewaltigt#
Deutsche Nationalisten bieten Müttern Geld für Sex mit ihren kleinen Kindern an:
->Deutsche Täter: "Ich werde dir helfen" - dann tötete sie das weinende Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?