12.02.11 10:58 Uhr
 12.245
 

Urheberrechtsverletzung: MPAA droht Google mit Trennung vom Internet

Die Motion Picture Association of America (MPAA) hat jetzt Google dazu aufgefordert, endlich etwas gegen die Urheberrechtsverletzungen innerhalb des Konzerns zu machen. Die MPAA drohte Google sogar damit, sie vom Internet zu trennen.

In den letzten Monaten musste die MPAA wegen solchen Urheberrechtsverletzungen über 100 Schreiben an Google schicken. Nun hat wahrscheinlich ein Mitarbeiter von Google am Arbeitsplatz den Film "The Green Hornet" über BitTorrent heruntergeladen.

Allerdings sind es nicht immer Mitarbeiter. Es werde auch von Außenstehenden die offenen Google WLAN-Hotspot dazu genutzt. Auch überschreite die MPAA mit der angedrohten Internet-Trennung ihre Möglichkeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Google, Trennung, Urheberrechtsverletzung, MPAA
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2011 11:17 Uhr von Pliegl
 
+75 | -2
 
ANZEIGEN
Tja Google >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> MPAA

Die haben keine Chance.... aber nettes Bild zur News :P
Kommentar ansehen
12.02.2011 11:19 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+61 | -2
 
ANZEIGEN
WUHAHAHA: okay mpaa legt sich mit google an niedlich das dürfte lustig werden...
Kommentar ansehen
12.02.2011 12:01 Uhr von Mordo
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn dann auch noch zusätzlich gewisse Leute: auf Seiten Googles mitmischen, ist Popcorn-Zeit.
Kommentar ansehen
12.02.2011 13:34 Uhr von theojk
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Das sieht nach einer Formulierung: eines Serienbriefes aus: "Um das zu erreichen würde man den zuständigen Internet-Anbieter kontaktieren, um die kurzfristige oder permanente Leitungstrennung zu realisieren."
Vermutlich stehen diese Donwloader auf einer automatisch generierten Liste von "Verbrechern", die dann mittels Standardformulierung abgemanht werden. Alles schön automatisch und Kosten sparend.
Kommentar ansehen
12.02.2011 13:59 Uhr von Chuzpe87
 
+3 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.02.2011 15:16 Uhr von Kampfguppy
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn du mal was größeres als Google auf die Beine gestellt hast, darfst du gerne an ihrer Intelligenz zweifeln
Kommentar ansehen
12.02.2011 15:37 Uhr von Realist92
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Google vom Internet trennen? =D: Da kann man gleich alles abschalten...
Kommentar ansehen
12.02.2011 16:31 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im letzetn: Satz erklärt sich die News. Ich dachte erst "hä, was hat das Downloaden der Mitarbeiter mit Google zu tun"...
Kommentar ansehen
12.02.2011 17:01 Uhr von Chuzpe87
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Ich glaube manche meinen hier, dass das Internet ohne Google sinnlos wäre. Dann wäre deren Kommerz ja grandios erfolgreich abgeschlossen. Und ich glaube nicht, dass die Google Mitarbeiter für den Erfolg an Google beteiligt sind, sondern die 2 Herren, die darauf kamen alle besuchten Seiten zu speichern. Urheberrechtsverletzung ist eine Straftat und fertig.
Kommentar ansehen
12.02.2011 19:04 Uhr von Leeson
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Offenes WLAN: schützt vor Strafe nicht, bei den Normalbürgern jedenfalls.
Kommentar ansehen
12.02.2011 19:46 Uhr von ichwillmitmachen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich würde soooo lachen, wenn dann bei google.com eines Tages das MPAA-Logo angezeigt würde. Wenn das passiert, dann wird die MPAA leichte Probleme bekommen.

[ nachträglich editiert von ichwillmitmachen ]
Kommentar ansehen
12.02.2011 20:19 Uhr von DJ_Shaarpshooter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Leeson: da hast du zwar theoretisch recht aber es gab auch fälle wo es anders lief
Kommentar ansehen
12.02.2011 20:33 Uhr von maretz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lol: klar, die können ja mal google trennen... Sitzen da eigentlich nur drogensüchtige - oder kommt man auch ohne Drogen auf solche Ideen das man sowas durchsetzt?
Kommentar ansehen
12.02.2011 20:42 Uhr von FETTLORD
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
lul: Internet ohne google wär ja wie pcs ohne windows. Als eine der mächtigsten Marken der Welt wird denen schon was einfallen...

[ nachträglich editiert von FETTLORD ]
Kommentar ansehen
12.02.2011 20:45 Uhr von Bruder Mathias
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber Achtungsgebietender, irgendwie verstehe ich deine Aggressionen nicht.

Wenn jemand von 364,- € leben muss und sich nicht mal den Kinobesuch leisten kann, missgönnst du ihm auch noch die Möglichkeit wenigstens die Filme in oft Augenkrebs erzeugender Qualität zu sehen?

Zumal die Qualitativ guten Filme auch gerne von Menschen mit dem entsprechendem Einkommen auch im Kino gesehen werden.

Geschröpft wird man beim Kinobesuch nicht durch den Betreiber des selben oder wegen der Raubkopien, eher wegen der irren Geldgeilheit von Hollywood und Co.
Nicht zuletzt von Gagen für Schauspieler, die in keinem Fall gerechtfertigt sind.
Oder findest Du 1,5 Millionen Euro gerechtfertigt für jemanden der sich als ein anderer ausgibt?
Das kannst Du im täglichen leben überall finden ohne soviel Geld zu zahlen.

Gott zum Gruß

Bruder Mathias

editiert:
>einen anderen ausgibt?<
> ein anderer<

[ nachträglich editiert von Bruder Mathias ]
Kommentar ansehen
12.02.2011 21:19 Uhr von Jakko
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@MPAA GEMA und Co: hey Ihr Arschlöcher, hoffentlich trennt einer endlich Euere Köpfe von Eueren Körpern.

[ nachträglich editiert von Jakko ]
Kommentar ansehen
12.02.2011 21:59 Uhr von gustelbert
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
es muss ein anderes system her: nur weil google so groß ist kann es ein offenes wlan anbieten. ich möchte das auch. aus überzeugung. hier ist das aber zu gefährlich.
ich bin dazu übergegangen zu meinem dsl anschluss immer auch einen vpn anbieter dazu zu kaufen um der abmahnindustrie (ehem. Musikindustrie) aus dem weg zu gehen.
Kommentar ansehen
12.02.2011 22:04 Uhr von Khaludi
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
torrents: welcher trottel lädt noch mit torrents?
Kommentar ansehen
13.02.2011 00:30 Uhr von DerMaus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wie David gegen Goliath, nur dass David weder Arme noch Beine hat und Goliath eine M16.
Kommentar ansehen
13.02.2011 03:39 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Bruder Mathias: Isn Troll
Kommentar ansehen
13.02.2011 07:15 Uhr von bin-nicht-da
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Khaludi: hast recht emule ist besser :D :D :D
Kommentar ansehen
13.02.2011 09:36 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bruder Mathias

Genauso ist es.

Aber ich find es immer lustig wenn Leute auftreten die einem ein schlechtes gewissen einreden wollen nur weil sie den Hals nicht voll genug bekommen. Es gibt Firmen die das schnurz ist ob da jemand kopiert oder nicht solange sie ihr Einkommen haben. Und genau diese Einstellung fehlt bei vielen Firmen, Maximalprofit um maximal zu raffen wobei der eigentliche Schöpfwert der Kunst hunderte oder mehr male überschritten wird.
Wieviel Geld ist genug?
Kommentar ansehen
13.02.2011 11:35 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja: Sehen wir Google doch als das, was es ist, eine Firma. In jeder größeren Firma kann es passieren, dass jemand den INetzugang dazu nutzt, sich Filme/Musik zu laden. Derwegen nimmt aber niemand diese Firmen vom Netz. Selbst bei der Filmindustrie selbst gibt es genug schwarze Schafe, die Filme kopieren. Wie kann es sonst sein, dass Filme vor Kinostart im Netz auftauchen?!
Ob die offenen WLAN Hotspots von Google wirklich die Bandbreite haben, dass es sich lohnt da Filme zu laden, wage ich zu bezweifeln. Zumindest nicht im großen Stil.
Sicher ist auch eine Firma wie Google, die man sich heute kaum aus dem INet wegdenken kann, nicht unangreifbar, ich denke aber, die Drohung der MPAA ist nicht mehr als ein leises Säbelrasseln, welches Google nur ein müdes Lächeln entlockt.
Kommentar ansehen
14.02.2011 01:08 Uhr von httpkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und plötzlich fliegt die MPAA zufällig aus dem Suchindex, alle Adressen der MPAA und verknüpfter Unternehmen verschwinden aus Google Maps etc. Ich glaube nicht das es eine gute Idee ist sich mit Google anzulegen *g*
Kommentar ansehen
14.02.2011 01:18 Uhr von httpkiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Generell wäre noch anzumerken: Es gibt (gab schon immer) mehr Medien als ein normaler Mensch jemals mit all seinem geld kaufen könnte. Leider hängt der Status in der heutigen Gesellschaft stark davon ab welche Medien man konsumiert. Da man sich also nicht all die Benötigten medien kkaufen kann spricht meiner meinung nach nichts dagegen diese einfahs so zu konsumieren ohne diese zu kaufen. Wenn man wiederum einen bestimmten Medieninhalt für wichtig ansieht sollte man diesen auch kaufen. Konkretes Beispiel: Man will wissen wie sich der neue Lady Gaga Song anhört, nur um zu wissen worüber alle reden. Dann ist es wirklich schwachsinnig sich diesen zu kaufen. Wenn man ihn dann gut findet und öfters hören will sollte man sich dann aber schon das Album erwerben. Früher hat man sich ja auch nur die Schallplatten gekauft von denen man wirklich überzeugt war. Die anderen hat man sich auf Kassette aufgenommen.

Durch die Zunahme an verschiedenen Medientypen und Medieninhalten, hat auch das unlizensierte Kopieren zu genommen. Und natürlich auch durch das Internet, das kann man nicht abstreiten. Aber da das Internet natürlich auch zu einer besseren Verbreitung von Medieninhalten gefürt hat wäre es interessant zu wissen ob sich der Effekt nicht kompensiert. Müsste eigendlich, wenn man die Gewinne Industrie im vergleich zum Schallplattenzeitalter sieht.

Also die Ultimative Waffe gegen "Raubkopierer" ist es eine gute Fanbasis zu haben. Also qualitativen Content zu liefern. Denn irgend welcher Mist wird nur gekauft weil man wissen will was dahinter steckt und nacher ist der Käufer enttäuscht. Dadurch bekommt man ganz sicher keine Kundenbindung die auch in Zukunft Verkäufe sichert.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals
Amy Schumer soll Barbie in Realverfilmung spielen: Es hagelt Beleidigungen
Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?