11.02.11 20:38 Uhr
 279
 

Fußball/Italien: Nach roter Karte sollte Schiedsrichter seine Pfeife schlucken

In Italien ist ein Amateur-Fußballer für die Dauer von 20 Monaten gesperrt worden, weil er einen Schiedsrichter dazu bringen wollte, seine Pfeife zu schlucken.

Zu dem Vorfall kam es, weil der Spieler in einem Drittliga-Spiel kurz vor Ende der Partie die Rote Karte sah. Daraufhin beleidigte der vom Feld verwiesene Spieler den Schiedsrichter.

Dann hielt er den Kopf des Unparteiischen fest und versuchte, ihm die Pfeife in den Hals zu drücken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Italien, Karte, Schiedsrichter, Pfeife
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/FC Bayern München: Carlo Ancelotti schont "Robbery"
Ist Tim Wieses WWE-Karriere schon am Ende?