11.02.11 19:44 Uhr
 80
 

Anlegerschutzgesetz: Bankberater werden strengeren Regeln unterworfen

In Zukunft sollen Kunden einer Bank besser geschützt werden. Der Bundestag hat dies beschlossen. So soll eine Datenbank angelegt werden, in der etwa 300.000 Anlageberater aufgeführt werden. Die Datenbank wird von der obersten Finanzaufsicht geführt.

Bankkunden sollen so vor Falschberatungen bei Geldanlagen geschützt werden. Außerdem müssen die Banken ihren Kunden zu jedem Beratungsgespräch einen "Beipackzettel" zu jedem Anlageprodukt aushändigen, welcher Risiken und Informationen enthalten soll.

Die Kreditwirtschaft ist gegen dieses neue Anlegerschutzgesetz. Der Präsident der Sparkasse, Heinrich Haasis, nannte die Datenbank ein "bürokratisches Monster". Ein Nutzen für Kunden sieht Haasis in dem Register, das zwei Millionen Euro kosten wird, nicht.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Börse, Finanzen, Anleger
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden
Preisanstieg von über 20 Prozent: Eier werden wegen Fipronil-Skandal knapp

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2011 23:28 Uhr von UICC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und? Sind nun freie Anlagenberater ala AWD schön ausgenommen oder konnte sich die Politprominenz nicht durchsetzen?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Marcel Halstenberg schießt Tor, kracht an Pfosten und bricht sich Hand
Türkei: Staatsanwaltschaft fordert überraschend Freilassung von Mesale Tolu
Günter Wallraff: Erdogan errichtet eine "islamofaschistische Diktatur"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?