11.02.11 17:52 Uhr
 984
 

Ohne Führerschein, mit gestohlenem Auto und unter Drogen zur Gerichtsverhandlung

Ein 22-Jähriger Mann aus Memmingen wollte am vergangenen Donnerstag zu einer Gerichtsverhandlung nach Aachen fahren. Dabei war er unter Drogen, ohne Führerschein und mit einem gestohlenen Auto unterwegs.

Um die Gerichtsverhandlung, bei der der junge Mann am Freitag hätte erscheinen sollen, zu erreichen, "borgte" er kurzerhand das Auto eines Bekannten seiner Mutter, der daraufhin Anzeige bei der Polizei erstattete. An einer Tankstelle bei Vöhringen wurde der Mann schließlich gestellt und festgenommen.

Dabei stellte sich heraus, dass der Mann keinen Führerschein besitzt und unter Drogeneinfluss stand. Da der 22-Jährige wegen anderen Delikten bereits in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert werden musste, wurde vom Haftrichter kein Haftbefehl erlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Julrond
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Auto, Droge, Führerschein, Gerichtsverhandlung, Memmingen
Quelle: nordbayerischer-kurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Französischer Botschafter wegen unislamischem Sitzen gerügt
London: Mann in Gorilla-Kostüm beendet Marathon-Strecke nach sechs Tagen
Gaggenau: Pizzabote hat Unfall - Polizei liefert Pizza aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2011 20:21 Uhr von Darrkinc
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: ist das jetzt ueblich, das man fuer diebstahl ins krankenhaus kommt? naja, bei der deutschen justiz...kann schon sein
Kommentar ansehen
12.02.2011 00:57 Uhr von Snipergott
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mit 22 Jahren das ganze Leben verbaut. Das wird noch ein großer Kanal kommen. Wen man unter Drogen steht kommt man nu mal ins Krankenhaus, Zwangseinweisung über den Amtsarzt. Ich verstehe es nicht . Mit 22 Jahren das ganze Leben verbaut. Und wen ich Lese Aachen Gerichtsfernhandlung ,da ging es wahrscheinlich auch um BTM Verstoß bzw. Illegale einfuhr von BTM. Aber das ist nur eine Vermutung!
Kommentar ansehen
13.02.2011 08:07 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hat der denn keine Mitmenchen, die ihm den richtigen Weg zeigen? Ihn auf sein Fehlverhalten aufmerksam machen? 2/3 seines Lebens wird es mit großer Sicherheit nur Schatten geben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?