11.02.11 14:25 Uhr
 630
 

Gute Nachrichten für Sony: Hacker Hotz muss Festplatten aushändigen

Nachdem Sony erst vor wenigen Tagen eine Niederlage vor Gericht im Fall des PS3-Jailbreaks hinnehmen musste, gibt es am heutigen Freitag wieder gute Nachrichten.

Das Unternehmen hat nun nämlich den Erfolg erzielt, dass der bekannte Hacker George Hotz die Festplatten seiner Computer an Sony aushändigen muss.

Das zumindest entschied in diesen Tagen ein Gericht in San Francisco. Sony bekommt darüber hinaus auch die Erlaubnis, das Material zu untersuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paradoxical
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hacker, Sony, Untersuchung, Festplatte, George Hotz
Quelle: www.ichspiele.cc
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2011 14:41 Uhr von prototype0815
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ich gehe davon aus das sein Speicher cryptet ist?
hf Sony ;)
Kommentar ansehen
11.02.2011 16:54 Uhr von Matilde
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieviele hat er abgegeben...alle doch nicht.
Kommentar ansehen
12.02.2011 10:46 Uhr von elias.farrell
 
+0 | -0