11.02.11 13:18 Uhr
 157
 

Weltgrößter Diamantenproduzent De Beers verbucht 600-Millionen-Dollar-Gewinn

Die Finanzkrise traf den weltgrößten Diamantenproduzenten De Beers hart. Alleine 2009 musste das Unternehmen 200 Millionen Dollar Verluste hinnehmen.

Ganz anders sah es nur ein Jahr später, 2010, um das Unternehmen aus. Sie verbuchten einen Netto-Gewinn von knapp 600 Millionen Dollar.

Grund dafür ist unter anderem das wieder steigende Vertrauen in den Diamanten-Markt. Die USA gelten als größter Abnehmer von De Beers Produkten, sie nehmen rund 40 Prozent der weltweiten Produktion ab. Das größte Wachstum auf dem Diamanten-Markt konnten 2010 jedoch China und Indien vorweisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maximleyh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Finanzkrise, Wachstum, Diamant
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?