11.02.11 13:18 Uhr
 162
 

Weltgrößter Diamantenproduzent De Beers verbucht 600-Millionen-Dollar-Gewinn

Die Finanzkrise traf den weltgrößten Diamantenproduzenten De Beers hart. Alleine 2009 musste das Unternehmen 200 Millionen Dollar Verluste hinnehmen.

Ganz anders sah es nur ein Jahr später, 2010, um das Unternehmen aus. Sie verbuchten einen Netto-Gewinn von knapp 600 Millionen Dollar.

Grund dafür ist unter anderem das wieder steigende Vertrauen in den Diamanten-Markt. Die USA gelten als größter Abnehmer von De Beers Produkten, sie nehmen rund 40 Prozent der weltweiten Produktion ab. Das größte Wachstum auf dem Diamanten-Markt konnten 2010 jedoch China und Indien vorweisen.


WebReporter: maximleyh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Finanzkrise, Wachstum, Diamant
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?