11.02.11 13:18 Uhr
 155
 

Weltgrößter Diamantenproduzent De Beers verbucht 600-Millionen-Dollar-Gewinn

Die Finanzkrise traf den weltgrößten Diamantenproduzenten De Beers hart. Alleine 2009 musste das Unternehmen 200 Millionen Dollar Verluste hinnehmen.

Ganz anders sah es nur ein Jahr später, 2010, um das Unternehmen aus. Sie verbuchten einen Netto-Gewinn von knapp 600 Millionen Dollar.

Grund dafür ist unter anderem das wieder steigende Vertrauen in den Diamanten-Markt. Die USA gelten als größter Abnehmer von De Beers Produkten, sie nehmen rund 40 Prozent der weltweiten Produktion ab. Das größte Wachstum auf dem Diamanten-Markt konnten 2010 jedoch China und Indien vorweisen.