11.02.11 12:02 Uhr
 1.821
 

WikiLeaks: USA soll einen Spion im NATO-Stab haben

Laut WikiLeaks-Dokumenten soll die US-Regierung einen Spion in den höchsten NATO-Kreisen platziert haben, der interne Informationen sofort nach Washington weiterleitet.

Darüber berichtete jetzt die aus Norwegen stammende Zeitschrift "Afterposten", die neben WikiLeaks auch über die etwa 250.000 Dokumente von US-Botschaften verfügt.

Als Quelle nahm die Zeitung 250 solcher Dokumente, die als "geheim" deklariert waren. Die USA habe diese NATO-Informationen zum Beispiel auch dafür genutzt, um Aktionen, die nicht im US-Interesse lagen, zu stoppen. NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen lehnte ein Kommentar dazu ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, NATO, Spion, WikiLeaks
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2011 12:38 Uhr von RitterFips
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht überraschend: Irgendwie war sowas schon zu erwarten. Ärgerlich ist nur das die USA keinerlei ärger dafür bekommt
Kommentar ansehen
11.02.2011 12:47 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Im Pentagon soll auch ein CIA-Spion sitzen, aber im Weißen Haus wurde vor ein paar Jahren einer entlassen.
Kommentar ansehen
11.02.2011 13:01 Uhr von SN_Spitfire
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@RitterFips: Wer soll den Amerikanern denn dafür Ärger bereiten?
Vor allem, wie soll der aussehen.
Alle Regierungen weltweit haben ihre Spione an entsprechenden Stellen. Sowas wird sich nie ändern.
Da die Amis aber eh schon die Weltpolizei spielen, wird das in ein paar Wochen wieder kalter Kaffee sein.
Kommentar ansehen
11.02.2011 13:28 Uhr von GLOTIS2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
interessant: Interesante News. Zeitung heißt aber AfteNposten
Kommentar ansehen
11.02.2011 14:22 Uhr von NetCrack
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Korrigiert mich, wenn ich mich irre aber die USA sind doch die treibende Kraft in der Nato. Ich denk die sind auch ohne "Spion" bestens über die Vorgänge innerhalb des Bündnisses informiert.
Kommentar ansehen
11.02.2011 16:10 Uhr von alexanderr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die nato wird ja auch indirekt von der USA kontrolliert...
wer hatte die idee mit der nato und wer war der gründer?
na wer wohl ;) ?
Kommentar ansehen
11.02.2011 16:13 Uhr von D4L
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
achja: Kann ich mir garnicht vorstellen...
Kommentar ansehen
02.03.2011 15:41 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alexanderr: "und wer war der gründer?"

Belgien, Dänemark, Frankreich, Island, Italien, Kanada, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Portugal, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten

"wer hatte die idee mit der nato"

Frankreich, England und die Beneluxländer - siehe dazu auch die Brüsseler Verträge zur BTO, die als direkte Vororganisation der NATO auftauchte.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?