11.02.11 11:17 Uhr
 1.092
 

Die Spannungen zwischen der Türkei und dem türkischen Teil Zyperns steigen an

Zwischen der Türkei und dem türkischen Teil Zyperns sind nun große Konflikte wegen der von Ankara geplanten Finanzkürzungen für die türkischen Zyprer entstanden.

Die Pressemedien in der Türkei sahen es als Kampfansage, dass für den türkischen Teil Zyperns ein neuer türkischer Botschafter ernannt wurde.

Die Türkei rief überraschenderweise seinen Botschafter im türkischen Teil der zyprischen Hauptstadt ab und ersetzte diesen durch einen Beamten. Dieser Beamte soll die Durchsetzung der Finanzkürzungen in die Wege leiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Zypern, Botschafter, Spannungen
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte
Bundespräsident Steinmeier empfängt Nordkoreas Botschafter: "Kritisches Gespräch"
Frankreich-Wahl: Linke Sahra Wagenknecht nicht begeistert von Emmanuel Macron

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2011 11:41 Uhr von wordbux
 
+19 | -15
 
ANZEIGEN
Zyperns Nordteil gehört für mich niemals zur Türkei.
1974 wurde er rechtswidrig von der Türkei besetzt.
Kommentar ansehen
11.02.2011 11:47 Uhr von Showtime85
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
@wordbux: erkennst du "Kurdistan" an?
Kommentar ansehen
11.02.2011 11:55 Uhr von Themania
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
@Showtime85: Was hat das Eine mit dem Anderem zu tun?
Kommentar ansehen
11.02.2011 12:10 Uhr von Der Erleuchter
 
+13 | -16
 
ANZEIGEN
Die EU könnte hier: endlich mal sinnvoll eingreifen und die Türkei zum Abzug aus Zypern zwingen. Notfalls militärisch!
Kommentar ansehen
11.02.2011 12:27 Uhr von Darrkinc
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
@der erleuchter: und wenn die tuerkei dann bei ihrem natopartnern nach hilfe fragt? bitte 2 schritte weiter denken...
Kommentar ansehen
11.02.2011 12:55 Uhr von Showtime85
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@Thermania: das eine mit dem anderen hat viel zu tun, Info -> kurs -> Geschichte.... lern was über die türkei schreib danach erst was.

auf die Antwort von Wordbux warte ich immer noch.

Zu wem gehörte den Zypern vorher historisch gesehen???
Antwort bitte.
Kommentar ansehen
11.02.2011 13:18 Uhr von ente214
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
autor: was schreibst du für einen scheiß??
die zyprioten beuten die türkei aus? meinst du das wirklich?
Kommentar ansehen
11.02.2011 14:02 Uhr von jackblackstone
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
bis sich die briten und griechen eingemischt hatten leben türken und griechen friedvoll zusammen auf der insel, bis griechenland die griechen unterstützte und die insel aneignen wollte.... so hatten die türken natürlich angst unterdrückt und abgeschoben zu werden, da zu derzeit der griechich türkischer krieg herschte. die ersten anschläge haben auf zypern auch die griechen durchgeführt womit die lage da eskallierte, auch england hatte mit seiner politik versagt, als sie nur türken rekrutierte die zuvor für ordnung sorgen sollten... seitdem haben wir den salat. zypern ist weder tyrkisch noch griechisch...
Kommentar ansehen
11.02.2011 15:37 Uhr von schmirfinger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ wordbux: was ist den mit Palästina? Erkennst du Israel an !?
Kommentar ansehen
11.02.2011 15:39 Uhr von jackblackstone
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Der Belgarath: zypern ist auf keinen fall griechisch... dann knönt ich ja auch sagen, dass österreich oder schweiz auch deutschland wären. und türken leben da schon seit dem 16. jahundert. die situation ist wärend der balkankriege dort eskaliert, wie ich bereits erwähnte. bis dahin lebten die menschen friedlich zusammen! als sich das osmanische reich auflöste, gab es auf beiden seiten sowohl türkei als auch griechenland, extreme und zum überaufen kam es erst als griechische extremisten bomben zündeten und die briten zyperntürken dagegen einsetzten . erst anfang der 60er wurde die insel unter den türken und griechen aufgeteil! und die lage eskalierte wieder, weil griechische extremisten ein putsch veranlassten, um teil von griechenland zu werden, sie begannen auch mit ethnischen säuberungen. so flohen weit übern 100.000 zyprerntürken nicht in die türkei sondern nach england, wo heute mehr zyperntürken leben als auf der insel, denn ein großteil der heute da leben türken, wurden nach der invarsion der türkei dort hingesiedelt. 74 kam es zu einem erneuten putsch von extremisten auf der griechischen seite, worauf sich die türkei mit einer invarsion meldete, und seiner seits massakrierte und griechen mordete. dies fürhrte auch zum sturz der rechtsextremen militär diktatur in griechenland und seither ist das land getrennt.

dieser ganze kack geht immer von irgenwelchen extremisten aus, welche wiederum spielbälle der regierungen türkei und griechenland sind.... zypern ist für mich ein eigenes land, was auch die meisten da auf der insel so sehen, sei es auf der türkischen oder griechischen seite.
Kommentar ansehen
11.02.2011 18:12 Uhr von selphiron
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm: Nordzypern funktioniert einfach nicht.Die Türkei pumpt jedes Jahr immens viel Geld rein.
Die Regierung hat signalisiert, dass Nordzypern weg muss aber sowohl die rechte als auch die linke Opposition war strikt dagegen..
Kommentar ansehen
12.02.2011 03:40 Uhr von beni-ara
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Zypern ist Türkisch: und muss als Ganzes wieder Türksich werden. Die Türkei sollte seine terrotorialansprüche geltend machen. Die Insel gehört rechtlich gesehen der Türkei und nicht Griechenland oder sonstwem.
Kommentar ansehen
12.02.2011 04:38 Uhr von ElChefo
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@jackblackstone, beni-ara: "und türken leben da schon seit dem 16. jahundert"

Wow.
Alexander der Grosse herrschte schon über Zypern - von Makedonien (nicht Mazedonien) aus - über 300 Jahre vChr. Zypern gelangte ungefähr 50 vChr. unter römische Herrschaft, später unter anderem gehörte es den Kreuzrittern und der Republik Venedig.

Im Endeffekt bleibt, das die Türkei unter anderem aus einem Reich hervorgegangen ist (und ich rede nicht vom osmanischen Reich), das auch Siedler auf Zypern hatte. Selbst Assyrer, Ugarit, Phönizier, Mykener, Hellener und Römer, Karthager und was weiss ich nicht alles haben dort gesiedelt.

Ist aber alles vollkommen egal: Völkerrechtlich existiert nur Zypern. Eine türkische Republik Nordzypern - die nebenbei nur von der Türkei selbst anerkannt wird - existiert nicht, sondern wir nur völkerrechtswidrig durch türkisches Militär aufrechterhalten. Das sind die Fakten, gegen die sich jeder auflehnen kann bis zum Sankt-Nimmerleinstag, aber nichts ändern wird.
Daher, beni-ara, wird Zypern auch nicht türkisch werden müssen. Das einzige, was passieren muss, ist, das die Türkei seine völkerrechtswidrige Besatzung beenden muss, so das Zypern wieder zyprisch wird. Der dritte Satz deines Posts ist schlichtweg falsch. Erst recht gemessen an der rechtsgültigen UN-Resolution 541.

Es geht hier - um es klar auszudrücken - nicht um Wiedervereinigung oder eine gönnerhafte Geste der Türkei, sondern um die Beendigung einer Völkerrechtswidrigkeit.
Kommentar ansehen
12.02.2011 16:47 Uhr von ElChefo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
spiegelfechter: Ich nehme einfach mal an, das du deinen Post als Satire extra so formuliert hast.

Das osmanische Reich entspricht erst einmal nicht "der Türkei". Ausserdem setzt du vollkommen willkürlich das Datum auf 1571. Was war denn mit den Jahrtausenden davor? Wie schon oben geschrieben, Alexander der Grosse war schon lange vor irgendwem aus dem Grossraum Osmanisches Reich da. Siehe oberes Post, einiges vor 300 vor Christus.

Und wieso zitierst du die wiki nur zur Hälfte?
Was ist damit?

"1878 verpachtete das Osmanische Reich die Insel an Großbritannien, das diesem im Gegenzug Unterstützung gegen einen Vorstoß der Russen zusagte. Mit dem Eintritt des Osmanischen Reiches in den Ersten Weltkrieg (1914) auf Seiten der Mittelmächte wurde die Insel von den Briten annektiert."

Von wegen brutaler Kolonialmacht - wie wärs mit eiskaltem Vertragsbruch auf türkischer Seite? Ich geh mal stumpf davon aus, das du weisst, wer die Mittelmächte waren. 1914 wurde annektiert, 1923 nur noch formal nachgeregelt. Einfaches Tauschgeschäft. Da braucht es auch keine Knebelverträge.

Naja. Soviel zur hypothetischen Kritik an deinem Post. Hypothetisch deshalb, weil es ja prinzipiell nur bösartige Satire sein kann.
Kommentar ansehen
12.02.2011 21:29 Uhr von XFlipX
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Knebelveträge der kriegstreibenden Westmächte LOL.... Auch wenn ich kein Freund des britischen Imperialismus bin, so fällt doch eins auf....

Erst heißt es, Zypern sei widerrechtlich durch die Briten annektiert worden. Das stimmt zwar, wurde aber nachträglich durch die junge Türkei rückwirkend durch den Vertrag von Lausanne anerkannt und damit rechtlich gesehen wasserdicht.

Dann heißt es wieder, dass kann dann nur ein Knebelvertrag gewesen sein. Ich sage, es war der Preis den die junge Türkei bezahlen musste, dass die Westmächte und hier vor allem die Briten, den deutlich zu Gunsten der jungen Türkei gehenden Vertrag von Lausanne anerkannten. Der Vertrag von Sevres 1920 sah nicht nur die Auflösung des osmanischen Reichs vor, sondern auch die Aufteilung des osman. Kerngebiets -heutige Türkei- in Besatzungszonen. Von daher können die Türken froh sein, dass ihn das erspart geblieben ist, was Deutschland nach 1945 über sich ergehen lassen musste.

XFlipX
Kommentar ansehen
13.02.2011 00:54 Uhr von ElChefo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
flip: Wie gesagt, der Part mit "widerrechtlich" steht deutlich in Frage, schliesslich gab es einen rechtsgültigen Pachtvertrag sowie den Bruch der türkischen Vertragsleistungen mit dem Beitritt in den ersten WK auf Seiten der Mittelmächte. Was sonst würde eine Feindmacht tun?

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/ 2. Liga: VfB Stuttgart gewinnt Spitzenspiel
Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht
Sachsen-Anhalt: 26-jährige Frau tötet 14 Monate alten Jungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?