10.02.11 23:22 Uhr
 673
 

Los Angeles: Porno-Darsteller sollen in Zukunft einer Kondom-Pflicht unterliegen

Die Behörden von Los Angeles sind der Meinung, dass die Gefahr zu groß ist, sich bei dem Dreh von Pornofilmen mit Krankheiten anzustecken. Aus diesem Grund plant die Stadt eine Kondom-Pflicht für alle Schauspieler, die sich in diesem Business bewegen.

Die Pornoindustrie ist darüber alles andere als begeistert und fordert die Selbstkontrolle wieder zurück: "Das hat jahrelang funktioniert", äußerte sich Produzent Steven Hirsch: "Wenn eine Krankheit aufgetaucht ist, waren Kondome bei uns verpflichtend."

Bis zum jetzigem Zeitpunkt wurden die Porno-Darsteller 30 Tage vor einem Dreh in einer Klinik untersucht. Die Behörden verloren aber das Vertrauen zu ihr, als ein Schauspieler positiv auf HIV getestet wurde. Unklar ist noch, ob Los Angeles überhaupt das Recht hat, eine solche Pflicht einzuführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rayu
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Porno, Kondom, Darsteller, Los Angeles, Pflicht
Quelle: diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2024 in den USA: Donald Trump unterstützt Bewerbung von Los Angeles
Los Angeles: Leonard Cohen mit 82 Jahren gestorben
Los Angeles: Tote bei Schießerei bei Geburtstagsfeier in einem Lokal

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2011 00:44 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja ist nun nicht der Weltuntergang. Professioneller Kram ist irgendwie langweilig. Und andere Arbeiter werden auch zu ihrem Glück gezwungen.
Kommentar ansehen
11.02.2011 09:02 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was nützt die Kontrolle wenn die nach dem Test und vor dem Dreh noch wild durch die Gegend vögeln. Da liegt das Problem, die Leute haben keine Disziplin 30 Tage ohne Sex auszukommen, ist so wie wenn man ein Schwein die Trüffel bewachen läßt.

Kondompflicht wird das Ende der Pornoindustrie werden, und das weiß die Pornoindustrie. Wenn sie ohne weiter machen müssen sie andere Mittel finden sich abzusichern, also quasie die Schauspieler in Quarantäne stecken vor den Drehtagen.
Kommentar ansehen
11.02.2011 10:03 Uhr von Glimmer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
kein Problem: Dann werden die Produktionen halt nach Osteuropa verlagert.
Kommentar ansehen
26.02.2011 20:54 Uhr von omar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unklar? "Unklar ist noch, ob Los Angeles überhaupt das Recht hat, eine solche Pflicht einzuführen."
=> Sollte es nicht Pflicht des Arbeitsgebers sein, den Arbeitsschutz durchzusetzen?

http://de.wikipedia.org/...

"Der allgemeine Arbeitsschutz soll Leben und Gesundheit der Arbeitnehmer schützen, ihre Arbeitskraft erhalten, sowie die Arbeit menschengerecht gestalten. Sobald der Arbeitgeber, sei es mittels Dienstanweisung oder Betriebsvereinbarung, Sicherheitsvorschriften erlässt, sind diese grundsätzlich für die Arbeitnehmer zwingendes Recht des Arbeitsverhältnisses. Elementare Sicherheitsvorschriften, welche die Arbeitnehmer vor erheblichen Gesundheitsgefahren schützen sollen, sind daher von diesen unbedingt einzuhalten. Verstöße können zu arbeitsrechtlichen Konsequenzen, bis hin zur gegebenenfalls fristlosen Kündigung des Arbeitsverhältnisses führen."

Genauso wie Stahlkappenschuhe und Helme auf Baustellen Pflicht ist, könnte man sehr Wohl auch Kondome als Schutzmaßnahme bei Risikoberufen sehen.
Das würde auch Kondompflicht bei Prostituierten bedeuten.

In den USA wird die Einhaltung der Arbeitssicherheit durch das OHSA (Occupational Safety and Health Act) überwacht:
http://www.osha.gov/...
Und jeder Arbeitgeber muss Arbeitsunfälle und arbeitsbedingte Todesfälle melden.
Daher wäre es interessant zu wissen, wie die Hinterbliebenen versorgt werden, wenn der Brötchenverdiener wegen seinem Job verstirbt.

Abgesehen davon finde ich die Kondome unerotisch. EInzige Lösung wäre meines Erachtens eine regelmäßigere Pflichtkontrolle (am Besten vor jedem Dreh mit neuen Partnern). Ich vermute allerdings dass die Pornoindustrie aber eher auf andere Bundesstaaten oder gar ins Ausland ausweichen wird...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2024 in den USA: Donald Trump unterstützt Bewerbung von Los Angeles
Los Angeles: Leonard Cohen mit 82 Jahren gestorben
Los Angeles: Tote bei Schießerei bei Geburtstagsfeier in einem Lokal


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?