10.02.11 22:44 Uhr
 465
 

Feldkirch: Hat der Bürgermeister seine Parteifreundin vergewaltigt?

Der 57 Jahre alte Bürgermeister aus Feldkirch in Österreich soll seine Parteifreundin in einem Hotelzimmer Nachts um 3 Uhr vergewaltigt haben. Er selbst streitet die Tat ab. Bei Verurteilung würden ihn bis zu zehn Jahre Haft drohen.

Das verheiratete Stadtoberhaupt gestand bereits, mit der Frau eine Affäre gehabt zu haben. Auch, dass er in der besagten Nacht mit der Frau Sex hatte, bestreitet er nicht. Doch wäre der Sex nicht erzwungen gewesen: "Sondern leidenschaftlicher Sex wie bereits in den Jahren zuvor", erklärt er.

Der Politiker ist der Meinung, dass die Frau sich an ihm Rächen möchte, weil es innerhalb der Partei Ungereimtheiten gab. Wie lange das Verfahren dauert und ob der Angeklagte schuldig ist oder nicht, ist noch offen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rayu
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Vergewaltigung, Vorwurf, Bürgermeister, Feldkirch
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cottbus: Junger Syrer wegen Mordverdacht festgenommen
"Respekt vor Frauen" ist vielleicht rechtsextremes Gedankengut
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016