10.02.11 22:21 Uhr
 2.159
 

WikiLeaks-Insider behauptet, dass Julian Assange seine Katze missbrauchte

Daniel Domscheit-Berg wirft dem WikiLeaks-Gründer Julian Assange viele Dinge in seinem neuen Buch vor. Der wohl seltsamste Vorwurf lautet, dass Assange seine Katze missbraucht haben soll.

"Julian war ständig im Kampf um die Vorherrschaft, auch mit meinem Kater ´Herr Schmitt´", schreibt Domscheit-Berg in seinem Buch. In der Zeit, als beide zusammen in Wiesbaden wohnten, soll seine Katze an einer Psychose gelitten haben.

Assange soll die Katze ständig attackiert und seine Finger den Hals der Katze gesteckt haben. "Es muss ein Albtraum für die Katze gewesen sein", so Daniel Domscheit-Berg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noflowers
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Katze, WikiLeaks, Julian Assange, Insider, Daniel Domscheit-Berg
Quelle: www.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wahl: Wikileaks-Gründer Julian Assange plötzlich sehr beliebt bei Rechten
Ecuador soll Internetzugang von WikiLeaks-Gründer Julian Assange gekappt haben
Großbritannien verweigert Freilassung von Julian Assange

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2011 22:33 Uhr von Der_Norweger123
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Julian Assange-Bash: ist voll im trend, wa?

Die haben doch alle ein an der klatsche.

Und falls es wahr ist, dann muss man es ja nicht ausbasunieren!

Nicht das ich tierquälerei akzeptiere.
Kommentar ansehen
10.02.2011 22:54 Uhr von DelphiKing
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Is klar: Daniel D-B ist sooo ein lächerlicher, mediengeiler Wicht, der jetzt plötzlich zahllose "Enthüllungen" über J.Assange hat, kaum dass sich das gut verkaufen lässt? Und natürlich kritisiert er die Assange-Bezogenheit von Wikileaks, während er sich selber immer in den Mittelpunkt zu spielen versucht, natürlich auch bei seinem lächerlichen Wikileaks-Klon?

Hätte er doch direkt damals was sagen können wenn die Katze grad gequält wird, und nicht jetzt, Jahre später, erst in nem Buch drüber reden?
Kommentar ansehen
10.02.2011 22:58 Uhr von medru
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
ja... berti058: aber dann geht doch der wortwitz verloren.... ^^

http://www.thinq.co.uk/...

die dort verwendet überschrift ist übrigens noch besser..

grob übersetzt:

DDB behauptet: "Assange hat meine Muschi angefasst"


bei dem Zickenkrieg könnte da sogar was dran sein^^
Kommentar ansehen
10.02.2011 23:31 Uhr von DieHunns
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Daniel Domscheit-Berg: ich kann Ihn einfach nicht mehr ernst nehmen, einer der durch jedes Medium schwirrt, und versucht in jeder Art von TV Programm zu sein, ist für mich keiner der was vor hat, was das Erbe von WikiLeaks weiterführen kann in seinem Projekt. Hier geht es nur ums Geld .. schade das man Ihn immer wieder gehört schenkt, er kann ja recht haben, dazu kann keiner sagen oder er nun lügt oder wirklich nur die Wahrheit sagt .. aber für mich kommt das ein wenig bizarr rüber, in welcher penetranten Art er wirklich immer die Kameras sucht.
Kommentar ansehen
10.02.2011 23:51 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Klingt irgendwie seltsam: Am besten klingt: "In der Zeit, als beide zusammen in Wiesbaden wohnten, soll seine Katze an einer Psychose gelitten haben" Dass Katzen durch schlechte Behandlungen traumatiesiert werden stimmt ja noch, aber eine Katze die an einer Psychose (wie z.B Schizophrenie, Depressionen, Autismus) leidet halte ich für unwahrscheinlich.
Kommentar ansehen
10.02.2011 23:55 Uhr von diehard84
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
was isn das für nen warmduscher: da auf dem bild? ...wollen jetzt alle auf der bekanntheitswelle von assange mitschwimmen und nebenbei nen schnellen $$$ machen? ...
Kommentar ansehen
11.02.2011 00:05 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn die Katze erstmal die Assange-Dokumente bei catleaks im http://www.catnet hochgeladen hat, kommt erstmal heraus, was Assange sich so alles bei seiner Katze geleistet hat. Derzeit versucht Assange noch das Hochladen der geheimen Dokumente zu unterbinden, aber die Katze hat alles mit einer versteckten Cat-Camera dokumentiert.
Kommentar ansehen
11.02.2011 01:11 Uhr von Power-Fox
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Here Kitty Kitty kitty MEOOOOOOWWWW

xD
Kommentar ansehen
11.02.2011 01:34 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ wolfsburger: Schonmal gesehen was ein Tierarzt alles mit einer verängstigten Katze machen kann weil er weiss wie?


Und es ist halt tierisch In Assange als Jesus 2.0 zu sehen.
Kommentar ansehen
11.02.2011 01:58 Uhr von lopad
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Nur ein weiterer Clown der sich zu profilieren versucht um ein wenig Ruhm zu ernten.

Möglich das Assange menschlich ein totales Arschloch ist, aber das ganze wirkt langsam doch ein wenig lächerlich.
Kommentar ansehen
11.02.2011 07:34 Uhr von DerRazor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@News: Na lol der Typ sieht doch selbst so aus als Missbrauche er seine Katze. Also einfach mal ganz ruhig sein. Wieder so ein Z Promie Autor der auf dem Medienhype mitschwimmt und nun über seinen Freund/Mitarbeiter/Chef herzieht. Schäbig.
Kommentar ansehen
11.02.2011 09:59 Uhr von Glimmer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
der Mann hat Wikileaks aufgebaut: und auch wiede zum Einsturz gebracht, indem er nicht nur die Technologie zum sicheren Hochladen mitgenommen hat sondern auch sensible Userdaten, damit die nicht in die falschen Hände geraten.

Wer vertraut Assange jetzt noch?
Kommentar ansehen
11.02.2011 11:32 Uhr von Gleed
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Am Besten man glaubt einfach alles Ich werde langsam das Gefühl nicht los, dass im Moment mit voller Absicht versucht wird, Assange möglichst tief durch den Dreck zu ziehen.
Jedenfalls werden in letzter Zeit ständig irgendwelche Nachrichten verbreitet, die Assange verschiedenste Dinge vorwerfen: mangelnde Hygiene, ein skrupelloses Monster im Bett, Gefühlskälte, Katzenquäler, usw.
Solange ich keine eindeutigen Beweise habe, glaube ich diesen Scheiß jedenfalls nicht. Schließlich ist es ein Leichtes, 3 Menschen zu bezahlen, die Julian Assange in das Licht eines Psychopathen rücken sollen.
Das ist mir alles irgendwie zu plump und ich finde es schade, dass das von den Medien zu unkritisch veröffentlicht wird.

Wie war das nochmal vor nem halben Jahr bei Daniel Domscheit-Berg: Er sagte, dass es schlecht sei, dass die Organisation zu stark an einer Person festgemacht wird. Wikileaks ist quasi Julian Assange und das ist nach Daniel Domscheit-Bergs Meinung schlecht, da die Menschen in solch einer Organisation im Hintergrund agieren sollten.
Dem musste ich damals auch zustimmen.
Aber toll, wie er jetzt bei seinem neuen Projekt OpenLeaks selbst schön im Hintergrund bleibt und nicht den Medienrummel sucht.
Für mich hat dieser Mensch jedenfalls das letzte Fünkchen Glaubwürdigkeit längst verspielt.
Kommentar ansehen
11.02.2011 11:33 Uhr von tutnix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
katze? meine katzen würden zubeissen, wenn ich denen einen finger in den hals stecke. muss ne seltsame katze sein von dem herrn domscheit-berg.
Kommentar ansehen
11.02.2011 11:42 Uhr von Il_Ducatista
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Regel: eine alte chinesische Bauernregel lautet: dumm ist schön, noch dümmer ist begehrenswert

[ nachträglich editiert von Il_Ducatista ]

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wahl: Wikileaks-Gründer Julian Assange plötzlich sehr beliebt bei Rechten
Ecuador soll Internetzugang von WikiLeaks-Gründer Julian Assange gekappt haben
Großbritannien verweigert Freilassung von Julian Assange


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?