10.02.11 22:20 Uhr
 819
 

Paderborn: Müllauto setzt Tonne ab und trifft damit einen vorbeifahrenden Radler

In den Morgenstunden kam es in Paderborn zu einem Unfall, bei dem ein Radfahrer von der herabgesetzten Tonne eines Entsorgungsfahrzeuges der Müllabfuhr verletzt wurde.

Der Fahrer des Müllwagens, welcher mit einem automatischen Hebearm ausgestattet war, ließ gerade eine entleerte Tonne herab, als ein Radler auf dem Radweg das Fahrzeug passierte.

Der 31-jährige Radfahrer bekam die Tonne an den Kopf und zog sich leichte Blessuren zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Tonne, Paderborn, Radler, Müllauto
Quelle: www.nw-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2011 22:31 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Und wenn er nicht die Tonne an den Kopf bekommen hätte, wäre er vermutlich voll ins Heck des Müllwagens gerauscht und möglichwerweise in die Befüllungsöffnung gestürzt...

Hat ihm die Tonne also das Leben gerettet?


Denn, um von einer Tonne getroffen zu werden, muss man schon ziemlich nah am Müllwagen vorbeifahren...
Kommentar ansehen
10.02.2011 22:43 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Twister: Hab noch nie einen Seitenlader gesehen, ausser bei den Jungs der Monster Garage. Aber das war eher ein Fun-Prototyp ;)

Aber mus natürlich nicht heissen, dass es keine gibt.
Kommentar ansehen
10.02.2011 22:43 Uhr von slimshady1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beim 1. lesen des Titels hatte ich: Radlader gelesen und mich gewundert warum die den beim absetzen der Mülltonne treffen.
Beim 2. lesen, hab ich dann Radler gelesen und mich erstmal gewundert, seit wann nen Radler fahren kann.

erst als ich die News gelesen hatte wurde mir klar das ein Radfahrer gemeint ist...
Kommentar ansehen
10.02.2011 22:51 Uhr von supermeier
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich muss der inkompetente: Pedalenfuzzi auch noch die Beule an der Tonne sowie den sechswöchigen Genesungsurlaub (in der Südsee) des Entsorgers zahlen.
Immer das Gleiche.
Kommentar ansehen
10.02.2011 23:12 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: Das Ding sieht aus, als müsste dort gar keiner mehr eine Tonne anfassen, sofern in Reichweite des Arms.
Kommentar ansehen
10.02.2011 23:18 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tonne anfassen: " Das Ding sieht aus, als müsste dort gar keiner mehr eine Tonne anfassen, sofern in Reichweite des Arms."

Also bei uns wird schon seit fast 20 Jahren keine Tonne mehr angefasst sondern mit Arm angehoben und entleert.
Kommentar ansehen
11.02.2011 13:01 Uhr von br666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie typisch Radfahrer denken immer sie haben Recht und haben Vorfahrt.
Merke: Bei Müllfahrzeugen ist besondere Vorsicht geboten. Das lernt man schon in der Fahrschule.
Aber Fahrradfahren darf ja jeder Depp.
In diesem Sinne: Hoffentlich hat der "Radler" daraus gelernt. Ausser, es war so ein grüner Öko-Fuzzi: DIE lernen nie!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?