10.02.11 21:01 Uhr
 448
 

Ägypten: Tritt Husni Mubarak noch heute Abend zurück?

Ägypten steht heute Abend vermutlich kurz vor einem Umsturz. Live-Bilder auf Al Jazeera zeigen feiernde Demonstranten auf dem Tahrir-Platz im Herzen von Kairo. Nach einer Ansprache eines Generalmajors der Armee, Hassan Roweni, füllt sich der Tahrir-Platz erneut mit tausenden Demonstranten.

Dieser verkündete der Menge: "Alles was ihr wollt wird verwirklicht." Hassam Badrawi, Generalsekretär der herrschenden NDP, sagte mehreren Fernsehsendern, er erwarte von Präsident Mubarak, alle seine Kompetenzen an Omar Suleiman, den Vizepräsidenten, abzutreten.

Den ganzen Tag über riefen Gewerkschaften bereits den zweiten Tag in Folge zu landesweiten Streiks auf, woraufhin sich viele Streikende mit den Regimegegnern solidarisierten. Das Staatsfernsehen kündigte indessen eine Rede Husni Mubaraks an die Nation an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Superbeck
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rücktritt, Ägypten, Husni Mubarak
Quelle: english.aljazeera.net
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2011 21:23 Uhr von Sampler45
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffen wir: dass alles glatt läuft und die Menschen dort endlich in Ruhe ein normales Leben führen können mit allen Freiheiten.
Kommentar ansehen
10.02.2011 21:56 Uhr von DerMaus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
So wie seine Rede läuft: eindeutig Nein. Er will bis September bleiben.
Kommentar ansehen
10.02.2011 22:05 Uhr von MikeBison
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Druck von Israel hat gewirkt: Anders kann ich mir das nicht erklären.
Er spricht als wäre er der beste Präsident der Welt.
Kommentar ansehen
10.02.2011 22:05 Uhr von DerMaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Korrektur: EMubarak ist abgetreten. Die Macht liegt jetzt beim Vizepräsidenten.
Kommentar ansehen
10.02.2011 22:12 Uhr von certicek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Al Jazeera: sagt --- er bleibt.

http://english.aljazeera.net/...

[ nachträglich editiert von certicek ]
Kommentar ansehen
10.02.2011 22:31 Uhr von MikeBison
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Maus: Das ist, gerade im Bezug auf Israel, kein Unterschied.
Kommentar ansehen
10.02.2011 22:49 Uhr von CHR.BEST
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das war eindeutig die falsche Antwort von Mubarak an das ägyptische Volk.

Statt endlich zurückzutreten hatte er sich gewunden, wie eine Schlange, und das Volk mit irgendwelchen Details zu Paragraphen usw. gelangweilt.

Ich kapiere nicht, wieso er unbedingt an seinem Amt kleben bleiben will. Offenbar lebt er in einer realitätsfernen Scheinwelt und läßt sich wohl nur noch auf die "harte Tour" rasch aus dem Amt bringen.
Er sagte, er wolle Schaden vom ägyptischen Volk abwenden, wird aber mit seiner sturen und uneinsichtigen Haltung genau das Gegenteil bewirken.

Mit dieser Rede dürfte er nun sein Gesicht unwiderruflich verloren haben.
Kommentar ansehen
10.02.2011 22:51 Uhr von lopad
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Herrensocke: "Schon schlimm genug,das die Israelis gefordert haben den Typen an der Macht zu lassen(muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen)nur weil ihnen der Arsch auf Grundeis geht wegen evtl Folgen für sie.Die sollten doch eigentlich am besten wissen,was eine Diktatur bedeutet."

Es ist einfach nur logisch das Israel Mubarak im Amt halten will. Das Land ist umgeben von Ländern die Israel am liebsten von der Landkarte tilgen möchten. Lediglich Mubarak und somit Ägypten ist Israel derzeit mehr oder weniger friedlich gesonnen.

Ägypten könnte Gefahr laufen zum zweiten Iran zu werden... dort kamen nach einer Revolution auch die Islamisten an die Macht. Passiert das jetzt auch dort, hat Israel ein ernsthaftes Problem.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?