10.02.11 18:19 Uhr
 444
 

Neuseeland: Gewinner von Preisausschreiben darf sich Braut in der Ukraine aussuchen

In Neuseeland hat ein von einem Radiosender ausgelobter Preis bei einem Preisausschreiben für Aufsehen gesorgt. Der Sender verspricht dem Gewinner ein Ticket in die Ukraine und einen Aufenthalt von insgesamt zwölf Tagen.

Das Besondere an dem Preis: Der Gewinner darf sich eine Braut aussuchen, die ihm über ein Vermittlungsbüro angeboten wird. Die Reise seiner Braut nach Neuseeland muss der Gewinner dann aber selbst bezahlen.

Vor der Reise muss der Gewinner allerdings einen psychologischen Test und einen Eignungstest für die anstehende Ehe absolvieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Ukraine, Gewinner, Radio, Neuseeland, Braut
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Daily Mail empört mit sexistischem Kommentar zu Beinen von Premierministerinnen
Mutter von Angela Merkel empfand Donald Trumps Verhalten als "unverschämt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2011 18:37 Uhr von Rainbowx3
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mich würd mal interessieren was die potenziellen Bräute dazu sagen..

[ nachträglich editiert von Rainbowx3 ]
Kommentar ansehen
10.02.2011 18:44 Uhr von Major_Sepp
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Rainbowx3: "Mich würd mal interessieren was die potenziellen Bräute dazu sagen.."

Geil, ich krieg nen Neuseeländischen Pass???
Kommentar ansehen
10.02.2011 22:14 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Rainbowx3: "Hoffentlich ist der einigermaßen normal."
und
"Mist, EU-Pass wäre cooler gewesen..."

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?