10.02.11 17:56 Uhr
 575
 

Oscar-Verleihung: Verantwortliche haben Angst vor einem Gewinn Banksys

Graffiti-Künstler Banksy ist mit seinem Film "Exit Through The Gift Shop" für den Oscar in der Kategorie "Bester Dokumentarfilm" nominiert. Bekannterweise zeigt sich der Künstler nie in der Öffentlichkeit und das besorgt die Verantwortlichen der Verleihung.

Was ist, wenn bei der Preisübergabe fünf Menschen mit Affenmasken die Bühne stürmen und alle behaupten, sie seien Banksy? Diese Frage beschäftigt Bruce Davis, den Academy-Chef.

Um eine solche Aktion zu verhindern, wollen sie im Vorfeld Banksy den Auftritt verbieten und ihn bitten, sich einen offiziellen Stellvertreter zu überlegen, der den Preis an seiner statt annehmen soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Angst, Oscar, Verleihung, Banksy, Exit Through the Gift Shop
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spiele-App "Candy Crush Saga" wird als TV-Show umgesetzt
Tatjana Gsell: So sieht sie heute aus
"Aerosmith"-Sänger: "Donald Trump ist ein guter Freund von mir"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2011 18:16 Uhr von logan7
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
yeah! bester film letztes jahr, go mr.brainwash! würde dieser affenveranstaltung sicherlich etwas pfeffer verleihen :-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußgängerzone: 16-jährige öffentlich von Afghanen begrapscht
Österreich: Kanzler fordert von Facebook Offenlegung des Algorithmus
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?