10.02.11 16:55 Uhr
 5.887
 

Nintendo 3DS: Einkaufspreis für Händler enthüllt

Der Nintendo 3DS wird bei einigen Händlern, darunter Amazon Deutschland und Gamestop, aktuell für 249 Euro verkauft - das Handheld kommt am 25. März auf den Markt.

Allerdings handelt es sich dabei um keinen offiziellen Preis. Denn Nintendo lässt es Händlern frei, für wie viel Geld sie das Gerät verkaufen.

Jetzt ist der Einkaufspreis des Nintendo 3DS bekannt geworden. Demnach zahlen Händler pro Gerät 218,80 Euro. Möglich, dass verschiedene Händler den Nintendo 3DS also auch für weniger als 249 Euro verkaufen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ganondorf
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Preis, Nintendo, Händler, Nintendo 3DS
Quelle: www.videogameszone.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo 3DS: Wird er wegen der Nintendo Switch eingestellt?
Nintendo 3DS ist gerade wieder sehr beliebt
Nintendo 3DS: Das waren 2015 die Topseller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2011 17:04 Uhr von anderschd
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
218,80 Euro: halte ich auch für unwahrscheinlich.

"Allerdings handelt es sich dabei um keinen offiziellen Preis."
ist aber auch eine Erkenntnis. Wie lang hat videogameszone dafür gebraucht?
Kommentar ansehen
10.02.2011 17:54 Uhr von lord-helmchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mwst kommt auch noch drauf: die news ist falsch - jedenfalls der teil mit der vermutung, das händler dat dingen unter 250 ois anbieten können.
wenn der einkaufspreis für händler 218,80 ois ist, dann kommen da nnoch 20 % mwst drauf. die muß in DE der händler nach dem verkauf abführen. das macht wenn er ohne einen cent gewinn/verlust rechnet einen preis von 262,56 ois für die händler. alles dadrüber würde gewinn des händlers sein. damit ist eher ein verkaufspreis um ca 300 ois realistisch. aber die angaben sind ja nicht offiziell. also mal abwarten wie teuer dat dingen wirklich wird
Kommentar ansehen
10.02.2011 18:14 Uhr von GigShadow
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
kann ned sein: Da Nintendo bei seinen Produkten eine
sehr sehr geringe Preisspanne für Eigengewinn läßt ,
höchtens 5 Euro
Kommentar ansehen
10.02.2011 18:47 Uhr von bimmelicous
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@gigshow: es geht ja auch nicht um den gewinn von nintendo sondern um des Händlers..
Kommentar ansehen
10.02.2011 20:33 Uhr von Traychen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwachsinn: ich mach als händler doch nicht nur 30€ gewinn pro gerät bei einen einkauf von angeblich 215 €. wenn das bei meine geschäften so wäre, kann ich gleich pleite gehen. man erkauft oft zum 50% vom einkauf das ist schon eher normal
Kommentar ansehen
10.02.2011 20:37 Uhr von GigShadow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer lesen kan ist im Vorteil: @bimmelicous

@NAO2K2


Ich sagte mit meiner Aussage ,
das Nintendo bei seinen Produkten eine
sehr sehr geringe Preisspanne für>> Eigengewinn <<läßt !!

Eigengewinn für den Händler/Verkäufer
Kommentar ansehen
10.02.2011 21:19 Uhr von StefanBD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Traychen: naja der gewinn liegt meist bei 10-20% reingewin pro gerät, Handlungskosten extra, ich hab den mist grad im untericht
und bedenkt das Händler noch so Sachen wie Skonto und Rabat bekommen. Zumal durch denn Einkauf auch nochmal die Vorsteuer erhöht wird was sich wieder auf die Mws mitrechnet

und jeh nach Handlungskosten bringt 1 Gerät 5-20€ Gewinn

[ nachträglich editiert von StefanBD ]
Kommentar ansehen
10.02.2011 21:35 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kommt: ja nun auch auf die Menge an, die der Händler bestellt. Die macht schon viel aus am Einkaufspreis. Mediamarkt kauft sicher mehr ein als ein kleiner Händler in der Fußgängerzone. Aber: Wie bei vielen Konsolen: Kohle wird mit den Spielen gemacht!
Kommentar ansehen
10.02.2011 21:53 Uhr von rolf.w
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir: Es war einmal so, dass sich die Hersteller darum gerissen haben, beim Mediamarkt gelistet zu sein. Speziell bei Neuerscheinungen. Aber es war auch schon immer so, dass die Hersteller exklusiver Produkte den Preis vorgegeben haben, auch beim Mediamarkt. Du brauchst nicht denken, dass Nintendo/Sony/Microsoft ihre Konsolen dem Mediamarkt für auch nur einen Cent weniger verkaufen, als sie es bei EP:, real,- , oder Promarkt tun.
Es ist sogar so, dass diesen "Giganten" Kontingente an Konsolen zur Verfügung gestellt werden und ist das Kontingent verkauft, dann guckt man, bei knapper Versorgungslage, erst einmal in die Röhre.
(oder anders gesagt, der Mediamarkt ist schon lange nicht mehr der King, für den er sich gerne aufspielt)
Kommentar ansehen
10.02.2011 23:25 Uhr von httpkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann mal auf nen Jailbreak oder ne Karte warten. Das Teil wird der Hammer für Homebrew sein. Würde da gerne mal ein bisschen was dafür entwickeln.
Kommentar ansehen
11.02.2011 01:40 Uhr von miramanee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Großhändlerendpreis: Es ist schon möglich, dass 218 Euro stimmen. Das ist dann wieder der maximale Großhändlerpreis. Den meist jene Gewerbetreibende zahlen müssen, die keinen Abnehmerrabatt haben, weil sie kaum etwas umsetzen. Üblicherweise liegt der Betrag bei ´normalen´ Abnehmern mindesten 20% niedriger.
Kommentar ansehen
11.02.2011 11:56 Uhr von Zisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@globi: das selbe gilt für dich... "Wenn man keine ... " ;)

Es gibt Produkte auf denen die Margen extrem gering sind, und Produkte bei denen diese relativ hoch sind.
Tierfutter z.b.: Hundefutter Dose EK (inkl. Mwst) 0,65€ VK 0,79€
Elektroartikle bei denen ich den EK kenne, liegt der Gewinn hingegen oft bei 50%.

Im großen und ganzen gibt es solche und solche Produkte. Man kann von einem nicht aufs andere schliessen

[ nachträglich editiert von Zisch ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo 3DS: Wird er wegen der Nintendo Switch eingestellt?
Nintendo 3DS ist gerade wieder sehr beliebt
Nintendo 3DS: Das waren 2015 die Topseller


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?