10.02.11 16:24 Uhr
 951
 

Telekom will Kabelangebote über eigene Infrastruktur einspeisen

In letzter Zeit haben die Kabelanbieter ganz schön auf dem Internetmarkt aufgeholt, doch die Telekom plant nun den Einstieg in das Kabelgeschäft in Zusammenarbeit mit Sky.

Zukünftig will die Telekom nicht nur reguläres Kabelfernsehen über die eigene Infrastruktur vertreiben, sondern auch Angebote vom Unternehmen Sky. Das Geschäftsfeld der neuen Telekom-Offensive soll vor allem Wohnungsbaugesellschaften und Stadtnetzbetreiber umfassen.

Die Telekom sieht das ganze Projekt noch in der Anfangsphase, da noch wichtige Verhandlungen mit der Wohnungswirtschaft anstehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Fernsehen, Sky, Infrastruktur
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2011 16:42 Uhr von EvilMoe523
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man das als Telekom Kunde dann noch oben drauf bekommt, warum nicht bzw. im T-Home Paket z.B. :)

Mir haben die vor 2 Tagen nach vier Jahren endlich den Anschluss vom Vormieter abgestellt und von daher muss ich nun den Reciever der Telekom nutzen... sollen hinmachen mit dem Kabel-TV :)
Kommentar ansehen
10.02.2011 16:56 Uhr von tobe2006
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
plapla: die sollen erstmal es inetnet ausbauen!

ich trudel hier immernoch mit scheiß dsl 3000 rum -.-

nervt tierisch
Kommentar ansehen
10.02.2011 18:35 Uhr von Mario1985
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
LOL tobe2006: meine Eltern bekommen max. 128kb/s... aber dann kann auch nciht mehr telefoniert werden und beide Leitungen werden minuten genau abgerechnet.
Kommentar ansehen
24.02.2011 15:14 Uhr von oollii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Die Telekom ist wie immer zu spät dran. Dort in der Planung arbeiten nur Versager.

[ nachträglich editiert von oollii ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?