10.02.11 15:58 Uhr
 193
 

Wissenschaftler üben in Köln Be- und Entladen eines Raumfrachters

In der Astronauten-Trainingshalle der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) in Köln (Nordrhein-Westfalen) steht der Nachbau des Raumtransporters ATV 2 "Johannes Kepler". Hier trainieren angehende Weltraumwissenschaftler das Be- und Entladen des Raumfrachters.

Mitte Februar soll die "Johannes Kepler" mit einer Ariane-5-Rakete von Kourou aus zur Internationalen Raumstation befördert werden. Das Andocken an die ISS verläuft so gut wie von selbst. Etwa 100 Tage bleibt der ATV 2 an der Raumstation stationiert.

Der Frachter wiegt mehr als 20 Tonnen und wird damit das schwerste Raumgefährt sein, das die Europäer bisher ins All befördert haben. "Es ist die bislang anspruchsvollste Mission, die wir zu bewältigen hatten", so die ESA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Köln, Wissenschaftler, Training, Weltraum, Mission, Frachter
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince