10.02.11 15:18 Uhr
 522
 

Israel: 44-Jährige wurde zum 18.-Mal Mutter

Eine 44 Jahre alte Frau aus Jerusalem (Israel) hat jetzt ihrem 18. Kind das Leben geschenkt. Es handelt sich bei der Mutter um eine streng religiöse Jüdin.

Sie hat jetzt neun Mädchen und neun Jungen. Ihr ältester Sohn hat bereits selbst zwei Kinder.

Die Frau selbst hat 15 Geschwister. Allerdings sind so viele Kinder in einer Familie selbst bei den ultra-orthodoxen Juden äußerst selten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Israel, Mutter, Geburt, Schwangerschaft
Quelle: web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Hitler und Fritzl: Deutsche stehen extrem auf Kindersex
Allah statt Darwin: Türkei streicht Evolutionstheorie aus dem Lernplan
Gelsenkirchen: Luchs bricht über zugefrorenen Wassergraben aus Zoo aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2011 15:26 Uhr von Gehirnchen007
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
wie schaffen die das, das von israel bis nach hier zu verbreiten?
Kommentar ansehen
10.02.2011 15:38 Uhr von Sir.Locke
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
kann man das schon als hobby bezeichnen?
Kommentar ansehen
10.02.2011 16:10 Uhr von einsprucheuerehren
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
kein hobby: religiöser Wahnsinn.
Kommentar ansehen
10.02.2011 19:36 Uhr von engineer0815
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
"it´s a vagina, not a clowns car!": da kann doch kein schliessmuskel mehr richtig funktionieren...

*laut denk*
Kommentar ansehen
10.02.2011 21:32 Uhr von nohbgub
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der "ARME" Mann !?! !
!!
!!!
!!!!
!!!!!
!!!!!?
!!!!!??
!!!!!???
!!!!!????
usw.

[ nachträglich editiert von nohbgub ]
Kommentar ansehen
10.02.2011 21:33 Uhr von Der_Norweger123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
5 min ohne: Kindergeschrey oder sonst was...ne quickie!

1-2 kinder im jahr ist doch möglich. Mit bisschen wille.
Kommentar ansehen
11.02.2011 11:26 Uhr von psycoman
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
und? Meine Oma hat 20 Kinder bekommen, auch wenn dann noch einige gestroben sind. Mein Vater hatte immer noch sieben Schwestern und sechs Brüder. Bekommt die auch eine News?

Naja, heutzugtage sicher unüblich und finaziell sicher schwierig, aber damals eben völig normal viele Kinder zu haben. Ersten aus religiösen Gründen, mehret euch und keine Kondome usw., und wohl auch als "Rente". bzw. Arbeitskraft, sobald die Kinder selbständig sind.

Ich könnte mir zwar nicht vorstellen so viele Kinder zu haben, aber man wird ja heute leider schon als total asozial angesehen, wenn man mehr als drei Kinder hat. Solange ich die selbst versorgen kann, sehe ich da kein Problem.

[ nachträglich editiert von psycoman ]
Kommentar ansehen
11.02.2011 16:44 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
In der heutigen wirtchatlich angeschlagenen Zeit einach unverantwortlich.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gransee(Oberhavel) 13-Jähriger von Mitschülern krankenhausreif geprügelt
Hessen: 19-Jährige erfroren, die Wohnung zum Rauchen verließ
Nach Stopp durch Obama: Donald Trump will umstrittene Öl-Pipelines erlauben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?