10.02.11 14:52 Uhr
 579
 

Spielbank Binz: Mit zehn Cent Einsatz Gewinn von 11.000 Euro geholt

In der Spielbank von Binz (Insel Rügen) hat ein Mann aus Berlin mit einem Einsatz von lediglich zehn Cent 11.000 Euro gewonnen.

"Er hat den Maxi- Jackpot an unseren Automaten geknackt. Mit einer Einsatzhöhe von nur zehn Cent konnte er so 11.000 Euro gewinnen", so der Leiter der Spielbank.

Der Gewinner erklärte, dass er sein unverhofftes Glück ordentlich feiern will. Darüber hinaus führte er weiter aus, dass er von seinem Gewinn auf alle Fälle was im Seebad lassen will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Euro, Gewinn, Einsatz, Cent, Spielbank
Quelle: www.ostsee-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2011 15:32 Uhr von CommanderRitchie
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ja - das gibt´s tatsächlich !! Ich selbst habe mal beim Roulett aus fünf Euro innerhalb von ca. einer Stunde 1000 Euro gewonnen.
Nun - der ein oder andere mag jetzt einwerfen, dass dies Einzelfälle sind - und Recht hat derjenige !!

Immer folgendes Sprichwort vor Augen halten:
Mal Verlierst du - - und mal Gewinnt ein anderer

Was ich damit sagen will ist: Wenn man mal ne Runde "Zocken" gehen möchte - dann bitte in ein offizielles Staatliches Spielcasino - da hat man wenigstens eine kleine Chance.

Was ich absolut Verteufle, sind die an jeder Strassenecke zu findenden Spielhallen - dass ist reine Abzocke - hat mit Glück nix zu tun - und man ist finanztechnisch schneller "Rasiert" - als das der Gratiskaffee ausgetrunken ist.

Das Schlimme an der Sache ist dabei: obwohl von der Regierung viel Aufwand bei der "Aufklärung zur Spielsucht" betrieben wird - werden diese "Spielhöllen" geduldet - klar wenn der Staat da kräftig mitverdient - diese Heuschler !!

Deswegen: Staatliche Spielbanken ja (Hohensyburg, Baden Baden, Hamburg, usw.) OK !!
Strassenecken-Spielhallen - reine Abzocke - weg damit - Never !!

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
13.02.2011 10:56 Uhr von mainville
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
alles abzocke: und diese news ist auch der größte sche***

er hat vielleicht mit nem runden einsatz von 10cent gespielt
aber am ende wird er mehr verspielt haben als 10cent
und so oder so werden ihn die 11.000 nicht lange beglücken
da jetzt seine sucht begonnen hat sofern er nicht schon süchtig war
Kommentar ansehen
08.03.2011 20:03 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh das jammern: Spielen macht süchtig.

NA UND.

Jedenfalls muss man sich danach schon noch selbst umbringen.

Im Gegensatz zu den üblichen Suchtmitteln , Alkohol (ja auch das abendliche Bier mit Freunden), Zigaretten (Auch die Kippe danach).

Wird Zeit das das alles verboten wird.

Nur eine bescheidene Frage hätte ich dann noch. Wofür Lebe ich dann. ? Für 8 Std. Arbeit + 3 Stunden Anfahrt und danach RTL bei eine Tasse Kaffee ? Ach nein, Kaffee hat Koffein und macht süchtig. Also Wasser (wie war das mit den Gift in alten Leitungen ?).

Ich gehe zocken und ich stehe dazu. Ob ich da 50 Euro auf den Kopf haue, oder mit sogenannten Freunden in der Disco (+ Anteil an die teuren Taxis bzw. die Polizei)

Fakt ist. Die Sterberate und die Belastung der Leute die Krankenkasse zahlen steigt durch das zocken nicht.

Gruß

BIGPAPA

p.s.: Davon abgesehen ist News ne Schleichwerbung. In fast jeden Automatencasino gibt es Jackpots wo man mit 1 Cent Einsatz 1000 Euro mitnehmen kann.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?