10.02.11 13:39 Uhr
 573
 

Gratis-Suppe: 5.000 Produkttester für Knorr-Bouillon gesucht

Der Lebensmittelkonzern Knorr sucht derzeit 5.000 freiwillige Suppenfans für einen Produkttest.

Wer ein Gratis-Paket aus vier Packungen Knorr-Bouillon zugeschickt bekommen möchte, muss sich lediglich auf der Knorr-Seite anmelden. Neben den Suppen in den Geschmacksrichtungen Gemüse, Huhn und Rind bekommen Tester Rezeptvorschläge und ein Geschirrtuch.

Nach der Bewertung der Bouillons können Sparfüchse dann auch noch eine Tefal-Pfanne gewinnen.


WebReporter: sinnfluss
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Produkt, Gratis, Tester, Suppe, Knorr
Quelle: www.sparwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Steinzeitpädagogik": Handyverbot an bayerischen Schulen könnte gekippt werden
Stuttgart: Café sorgt mit Jogginghosen-Verbot für Aufregung
Bochum: Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2011 13:44 Uhr von LesPaul
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
un-fass-bar: einfach unfassbar, was bei shortnews alles als News durchgeht :-(
Ich hoffe, Knorr hat wenigstens ein ein bisschen Geld dafür hingelegt.
Kommentar ansehen
10.02.2011 14:04 Uhr von mahoney2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bah, dieses Natriumglutamat verseuchte Zeuchs würde ich nicht mal in den Abfluss kippen um keine Tiere zu schädigen.
Kommentar ansehen
10.02.2011 16:06 Uhr von TrangleC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Produkttester, so ein Quatsch. Das ist einfach nur Werbung und ein Versuch legal an Kundendaten zu kommen.
Ein Riesenkonzern wie Unilever (zu dem die Marke Knorr gehört) stellt kein neues Produkt her das nicht vorher von Spezialisten unter Laborbedingungen getestet wurde. Da wird nicht einfach was gemacht und dann "unter´s Volk geworfen" um es zu testen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?