10.02.11 12:36 Uhr
 445
 

Ford verklagt Ferrari wegen Markenrechtsverletzung

Ford hat in Italien Klage gegen Ferrari erhoben, weil diese ihren neuen Formel-1 Boliden F150 nennen und Ford seit Jahren einen Pickup mit dem Namen F-150 produziert und somit die Rechte daran besitzt.

Aus der Klage von Ford geht hervor, dass Ferrari versucht haben soll, Rechte aus dem Markennamen F-150 zu unterschlagen, um somit davon zu profitieren. Weiterhin erhebt Ford den Vorwurf, dass das Logo der von Ferrari erstellten Webseite ferrarif150.com, dem Fordsymbol vom F-150 entspricht.

Aus diesem Grund fordert Ford nun, dass Ferrari das Symbol von der Seite entfernt und den entsprechenden Namen nicht mehr verwendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Formel 1, Ferrari, Ford, Schadensersatz, Markenrechtsverletzung
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2011 12:46 Uhr von Python44
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt kriegen es auch mal die richtigen: nachdem Ferrari schon Hinz, Kunz und deutsche Juweliere wegen angeblicher Markenverletzungen verklagt haben. Aber selber sind sie kein Stück besser...
Kommentar ansehen
10.02.2011 12:48 Uhr von Showtime85
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Zickerei geht weiter: wemm es nicht bekannt ist. Henry Ford wollte vor Jahrzenten Ferrari aufkaufen. Enzo Ferrari wollte aber nicht verkaufen. Das war die Geburtsstunde des Ford GT 40 und des kleinen Kriegs zwischen Ford und Ferrari...
Kommentar ansehen
10.02.2011 12:56 Uhr von kirgie
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
lächerlich: Ferrari hat den F1 nicht >Fart F150< oder ähnlich genannt und er ist auch mit dem Pickup etwa genauso leicht zu verwechseln ein Elefant mit einem Pferd.
Und das ähnliche Logo, nun ja mir fallen nicht viele Möglichkeiten ein wie man F150 anders schreiben soll als nun F150. 1F05 vielleicht aber irgendwie hat es dann doch wenig mit F150 gemeinsam.

Für mich sieht es so aus als wollte Ford etwas publicity für ihren Wagen und nebenbei einige Mio einklagen.
Vielleicht kommt ja auch der Ferraridesigner für 5 Jahre ins Gefängnis wegen Raubmordkopieren.
Kommentar ansehen
10.02.2011 12:57 Uhr von Python44
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ Showtime85: Da war er nicht der einzige der Ärger mit Enzo hatte. Andere fingen deswegen an neben Traktoren auch noch Sportwagen zu bauen ;o)

@ kirgie

Den F150 gibt´s bei Ford schon seit über 30 Jahren und ist einer der erfolgreichsten Pick-Up´s überhaupt - da brauchen die garantiert keine solche Werbung !

[ nachträglich editiert von Python44 ]
Kommentar ansehen
10.02.2011 12:57 Uhr von lesender
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Markenrecht hin oder her: aber das ist doch wirklich Kindergarten, kleine Gruppe.

Vor allem das hier: "Sie wollen von der positiven Anmutung profitieren, die Ford mit der beliebten Marke F-150 geschaffen hat", heißt es in einer Ford-Stellungnahme (Quelle: Motorsport-total.com).
Wie kann man einen Ford F-150 und einen Ferrari F150 vergleichen?
Ok es sind beides Autos. Aber mit einem komplett anderem Grundgedanken und Verwendungszweck.

@ Autor: in der News geht es um Ford und Ferrari. Warum gibt es dann ein Bild von einem Red Bull Fahrzeug?
Kommentar ansehen
10.02.2011 13:12 Uhr von Marius2007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte garkein: Foto drin *g*! muss mal schauen!
Kommentar ansehen
10.02.2011 13:35 Uhr von mahoney2002
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sehe da, absolut keine Ähnlichkeit.
Ford hat einen Bindestrich zwischen Ferrari nicht.
Und McDowell würde sagen " Die Haben ein geschwungenes F " ;-)

[ nachträglich editiert von mahoney2002 ]
Kommentar ansehen
10.02.2011 13:47 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mahoney2002: Ferrari interessiert solche Details nicht. Das springende Pferd des Juweliers hatte unter anderem den Schweif nach unten und nicht nach oben wie beim "cavallino rampante" - trotzdem befand das Gericht auf eine Rechtsverletzung...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?