10.02.11 10:54 Uhr
 260
 

Winnenden: Vater des Amok-Schützen erhält Bewährungsstrafe

Am heutigen Donnerstag wurde das Urteil im Prozess gegen den Vater von Tim K., der bei einem Amoklauf 15 Menschen tötete, gesprochen. Der Mann wird mit einer Bewährungsstrafe davon kommen.

Während vier Nebenkläger forderten, dass der Vater von Tim eine Haftstrafe ohne Bewährung bekommt, hatte die Staatsanwaltschaft eine Bewährungsstrafe gefordert. Die Verteidiger drängten auf Freispruch.

Der Vater war angeklagt, weil sein 17 Jahre alter Sohn die Tatwaffe und Munition aus dem Schlafzimmer der Eltern genommen hatte, wo diese unverschlossen aufbewahrt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poepsi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Vater, Waffe, Bewährung, Amok, Winnenden, Munition, Rechtstreit
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)
London: Vor dem Parlament ist es zu Schüssen gekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2011 11:48 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich relativ ok fuer die Nachlaessigkeit beim Lagern der Waffe hat er eine Strafe verdient. Ob die nun angemessen ist, vermag ich nicht zu sagen.
Was die Klaeger aber noch bemaengelten, dass die Eltern ihren Sohn irgendwie vernachlaessigt haben und daher seine psychischen Probleme nicht erkannt haben, mag zwar stimmen, wuerde aber rechtlich uebelste Konsquenzen nach sich ziehen. Demzufolge muesste es erstmal eine Sammelklage fuer alle berufstaetigen Eltern geben und anschliessen die Einfuehrung eines Elternfuehrerscheins.
Diesbezueglich machen es sich die Klaeger ein wenig zu einfach, was die Suche nach dem Opferlamm angeht, auch wenn ich es in ihrer Situation ein wenig verstehen kann...
Kommentar ansehen
10.02.2011 12:41 Uhr von Bokaj
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Er ist schuldig, die Waffen nicht ordnungsmäßig: weggesperrt zu haben. Gut!

Ich finde Bewährung okay, denn er ist genauso durch das Schicksal bestraft, wie die anderen Angehörigen der Opfer, er hat auch ein Kind verloren. Sogar noch mehr, als die anderen, denn die wurden von der Gesellschaft bedauert, er aber nicht. Er musste das Haus verkaufen, wegziehen, versuchen, neu anzufangen, ...

Man kann ihn nicht als Täter des Amoklaufs bestrafen. Wenn es einige Angehörige auch versuchen. Er ist genauso ein Opfer.

[ nachträglich editiert von Bokaj ]
Kommentar ansehen
10.02.2011 12:52 Uhr von CrazyWolf1981
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Soweit: ich weiß hat er seinen Sohn doch erst für das Schießen mit scharfen Waffen begeistert. Und in erster Linie sind Schusswaffen keine Sport- sondern Tötungswerkzeuge.
Von daher würde ich ihn nicht nur in der Opferrolle sehen. Er hat den Trieb seines Sohnes gefördert wenn nicht sogar diesen erst geweckt.
Die Frage ist doch, wäre ohne diesen "Sport" dieser Amoklauf überhaupt so möglich gewesen?
Kommentar ansehen
10.02.2011 13:05 Uhr von Bokaj
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ CrazyWolf1981: Dann solte man am Besten Biathlon ächten, Waffen vernichten, Natürlich auch Messer.

Menschen töten andere Menschen.

Aber der Vater hat nicht getötet, er hat einen Fehler gemacht, weil er die Gefahr nicht erkannt hat.

Man kann ihn nur dafür bestrafen.

Der Mörder hat sich selbst gerichtet.
Kommentar ansehen
10.02.2011 13:53 Uhr von daguckstdu
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Na ich weiß nicht so!? Dieses Urteil ist nur eine Folge des Amoklaufs! Man versucht hier ganz einfach das Versagen der Gesellschaft auf den Vater abzumünzen!

Er ist Schuldig das er hier Fahrlässig gehandelt hat! Ob er nun für die Folgen und somit für den Amoklauf zur Rechenschaft gezogen werden kann, wegen Fahrlässiger Tötung ist in unserem Rechtssystem nicht verankert! Denn dann ist auch jedes Mobbing Opfer, das den Freitod wählt ein Fall für den Staatsanwalt! Und soviel ich weiß, wurde noch keiner wegen Mobbing mit Todesfolge wegen Fahrlässiger Tötung angeklagt!

Zwei Sichtweisen! Die Moralische und die Rechtliche!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?