10.02.11 10:39 Uhr
 908
 

Karl-Theodor zu Guttenberg: Große Koalition wusste von Eurofighterverkauf

Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg wurde wegen des Angebotes von 126 Eurofightern an Indien scharf von SPD und Grünen kritisiert (ShortNews berichtete). Doch dieser kontert nun damit, dass der Bundesrat den Verkauf bereits 2008 durch die Große Koalition mittrug.

Weiterhin führte er aus, dass man nie unverantwortliche Exportgeschäfte oder Ähnliches einfach durchführen könne.

Guttenberg hat bereits angekündigt, einen Testflug mit den neuen Eurofightern durchzuführen, damit er im Ernstfall eine schnelle Entscheidung über den Einsatz der 1.800 Kilometer pro Stunde schnellen Jets fällen kann.


WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Koalition, Karl-Theodor zu Guttenberg, Jet, Große Koalition, Eurofighter
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: FDP- und AfD-Wähler wollen ein Comeback von Karl-Theodor zu Guttenberg
CSU sieht Karl-Theodor zu Guttenberg für "relevantes Ministeramt" vor
Karl-Theodor zu Guttenberg rechnet mit Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2011 11:13 Uhr von brainbox
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
zu Guttenberg ist ein leuchtender Stern am Himmel: ich habe sogar einen guten Freund der stellv. Bürgermeister ist und FDP.

Die sind überzeugend und wirklich gut. Aber wählen könnte ich die im Leben nicht. Meinen Freund würde ich als Bürgermeister wählen, da ist er das Beste was der Stadt passieren kann. Er macht Politik von unten und hat kein finanzielles Interesse. Herr zu Guttemberg hat eine Ausstrahlung und ist in seinem Amt gewachsen möchte ich behaupten. Er ist sehr souverän.

Sollte es bei der Neuwahl/Wahl die derzeitige Opposition schaffen (was abzusehen ist), so wäre es nicht nur einmalig in der Geschichte, sondern auch politisch sehr klug diesen Mann im Amt zu halten.

Ich war viele Jahre Soldat und habe nach dem Fall der Mauer gekündigt. Das war damals möglich. Das zu verstehen ist den jungen Menschen nicht möglich. Ich habe es meinen Kindern vermittelt und ich kann es nicht dem Volk vermitteln, Guttenberg kann es. Dieser Mensch beeindruckt mich, da er sehr diskret auftritt und sich wirklich informiert.

Warum ich ihm solchen Respekt zolle? Ich habe es "HAUTNAH" erlebt den Mist meiner Vorgänger auszumisten.
Kommentar ansehen
10.02.2011 11:27 Uhr von :raven:
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Guttenberg lügt wenn er den Mund auf macht "Weiterhin führte er aus, dass man nie unverantwortliche Exportgeschäfte oder Ähnliches einfach durchführen könne. "

Aha, und was ist mit den deutschen U-Booten für Israel?
Diese wurden und werden Israel zum Spaßpreis serviert, obwohl diese U-Boote wissentlich für atomare Sprengköpfe ausgelegt sind und auch so "nachgerüstet" werden.

So viel zur Aussage "man (würde) nie unverantwortliche Exportgeschäfte oder Ähnliches einfach durchführen".

Nochmals der Hinweis...schaut euch den Lebenslauf dieses Mannes an oder lest das "Guttenberg Dossier", über Google leicht zu finden. Der Typ ist eine amerikanische Drohne...

[ nachträglich editiert von :raven: ]
Kommentar ansehen
10.02.2011 11:31 Uhr von Reflektion
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ja, unser Top-Gun-Minister: er will "einen Testflug mit den neuen Eurofightern durchzuführen, damit er im Ernstfall eine schnelle Entscheidung über den Einsatz der 1.800 Kilometer pro Stunde schnellen Jets fällen kann." Ja, will er denn die Dinger selber fliegen?
Kommentar ansehen
10.02.2011 11:34 Uhr von :raven:
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Reflektion: Vielleicht will Guttenberg den "Möllemann-Sprung" in der FDP zur Tradition machen. Schleudersitz zählt auch, oder?
Kommentar ansehen
10.02.2011 11:41 Uhr von Reflektion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@raven: Oder Guttenberg will den "Sprung" in die FDP machen um die Linie einer liberalen Wirtschaftspolitik zu fahren äh fliegen.

Na ja, keine Rücksicht auf Verluste, Profite um jeden Preis.
Kommentar ansehen
10.02.2011 12:21 Uhr von artefaktum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist einfach nur noch lächerlich: "Guttenberg hat bereits angekündigt, einen Testflug mit den neuen Eurofightern durchzuführen, damit er im Ernstfall eine schnelle Entscheidung über den Einsatz der 1.800 Kilometer pro Stunde schnellen Jets fällen kann."

Was für ein plumpes Gepose! Gibt aber bestimmt wieder schöne Fotos. Guttenberg sollte sich besser in Medienminister unbenennen lassen.
Kommentar ansehen
10.02.2011 12:36 Uhr von Che-Ghor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@all: Warum sollen wir eigentlich nicht 120 Eurofighter nach Indien liefern dürfen? Hätten wir es nicht gemacht hätten die Amerikaner, die Franzosen oder die Schweden es gemacht.

Damit erhält man Arbeitsplätze!

Indien ist ein Riesenmarkt und dazu eher westlich orientiert.

Die U-Boote an Israel (ist im übrigen die 2te Lieferung) gilt als Lieferung an einen Verbündeten. Ich glaube mich zu erinnern. dass beim ersten Mal sogar die Boote geschenkt wurden, da es noch als Ausgleichszahlungen bzgl. des Holocaust gewertet wurde..
Kommentar ansehen
10.02.2011 12:56 Uhr von spatenkind
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ steffi: 1. frau zu guttenberg hat den flug selber bezahlt. mal abgesehen davon, wenn nen platz in der militär maschine frei ist kann sie auch mitfliegen, bezahlt ist das ding sowieso.

2. johannes b. kerner hat für seine show in sat1 die soldaten interviewt. sat1 ist ein privater sender, bekommt also nix von dem öffentlich rechtlichen kuchen ab wofür die GEZ geld eintreibt.

3. finde ich nichts schlimmes daran dass frau zu guttenberg sich öffentlich gegen kindesmissbrauch und kinderpornografie engagiert. sie macht auf das thema aufmerksam und entlarvt ein paar dieser kranken schweine.

4. finde ich herrn zu guttenberg als person viel sympatischer als frau merkel. ich könnte mich jedes mal schämen für mein land wenn die merkel wieder auf einer internationalen konferenz zu sehen ist.
eine führungsperson ist zu guttenberg allemal und starke führer braucht das land. zumal als kanzler herr zu guttenberg eher eine repräsentative rolle hätte. der eigentliche machthaber ist der bundespräsident. aber das nur so nebenbei
Kommentar ansehen
10.02.2011 13:28 Uhr von :raven:
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Reflektion: Sorry, da habe ich Karl Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg doch vor lauter Eifer/Geifer in die falsche Partei gesteckt.

Den Schleudersitz darf er trotzdem gerne nehmen...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: FDP- und AfD-Wähler wollen ein Comeback von Karl-Theodor zu Guttenberg
CSU sieht Karl-Theodor zu Guttenberg für "relevantes Ministeramt" vor
Karl-Theodor zu Guttenberg rechnet mit Amtsenthebungsverfahren gegen Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?